1-090906-muehlhausen-07

TSV Weilimdorf Fußball: 1. Mannschaft mit zu vielen Fehlern

Mit 2:3 (1:1) verlor die erste Mannschaft des TSV Weilimdorf den Punktspiel-Auftakt zu Hause gegen den TSV Mühlhausen. Den ersten Rückstand durch den Mühlhausener Lars Ruckh (3.) glich Weilimdorf rasch aus, als Daniel Goß aus 20 Metern in den Winkel traf (10.). Caglar Günaydin hatte sich zuvor schön am linken Flügel durchgesetzt. Dabei blieb es bis zur Pause. Nach dem Wechsel wurde Weilimdorf abermals kalt erwischt und musste das 1:2 durch Cüneyt Cakir hinnehmen. Die anschließende Weilimdorfer Druckphase blieb meist Stückwerk und fast ohne Torchancen, so dass zum Ausgleich ein direkter verwandelter Freistoß von Caglar Günaydin herhalten musste (82.). Doch bereits im Gegenzug gelang den meist kaltschnäuziger und zielstrebiger auftretenden Mühlhäusern der 2:3-Siegtreffer durch Giuseppe Celico (83.)

“Wir haben heute zu viele einfache Fehler gemacht”, kritisierte der Weilimdorfer Trainer Kosta Choudiakis sein Team und meinte wohl alle Mannschaftsteile. [gcm]

TSV Weilimdorf: Volkan Toprak ‑ Michele Nasuto, Peter Gerg (65. Aymen Khamassi), Marc Gsell, Fathi Göktas ‑ Adjmal Hakimzade, Sascha Rasch (70. Luca Sica), Daniel Goß, Caglar Günaydin ‑ Timo Meissner (88. Kevin Reichle), Nikolaos Radis.

Tore

0:1 (3.) Lars Ruckh

1:1 (10.) Daniel Goß

1:2 (48.) Cüneyt Cakir

2:2 (82.) Caglar Günaydin

2:3 (83.) Giuseppe Celico

3. Mannschaft Kreisliga B Staffel 3 TSV Weilimdorf II – TSV Mühlhausen II 3:1 (1:0) 06.09.2009_

_Sieg zum Saisonauftakt

Die dritte Mannschaft des TSV Weilimdorf startete mit viel Schwung gegen den TSV Mühlhausen in die neue Saison und ging verdient in der 19. Minute durch Leo Christ in Führung. In der Folgezeit verpasste man es, die vielen hochkarätigen Chancen durch Piro und May zu verwerten und ging mit dem knappen Vorsprung in die Pause. Nach dem Wechsel das gleiche Bild, der engagierte aber glücklos spielende Torjäger May vergab einige Chancen und in der 79. Minute glich Mühlhausen durch eine Standardsituation aus. Nun wurde Weilimdorf nochmals wachgerüttelt und erzielte mit einem Doppelschlag in der 85. und 88. Minute durch Bozkurt und Karabulut den verdienten 3:1-Sieg. [TN]

Foto (privat): Adjmal Hakimzade (TSV I, rechts) konnte heute nur wenige Impulse setzen.

Ähnliche Beiträge

Logo der Weilimdorfer Ringer der SGW 2021

SGW Ringer weiter mit weißer Weste

(SST) Beide Teams der Weilimdorfer Ringer bleiben weiter ungeschlagen. Beim ersten Auftritt in diesem Jahr in der eigenen Halle startete zunächst die Weilimdorfer Reserve in