f1-091205-wfv

TSV Weilimdorf Fußball: Die F1-Junioren qualifizierten sich für die WFV-Endrunde

Im letzten Punktspiel des Jahres schlug die C1 des TSV Weilimdorf den MTV Stuttgart II mit 2:1 (0:1) und sicherte sich damit die Herbstmeisterschaft. Der TSV musste mit einem 0:1-Rückstand (22.) in die Pause. Vier Minuten nach Wiederanpfiff gelang Kevin Weber der Ausgleich. In der 61. Minute stand Alex Tatter nach einem Eckball richtig und erzielte aus gut 16 Metern den 2:1 Führungstreffer. Dabei blieb es, obwohl “der MTV kämpfte und bis zum Abpfiff mächtig Druck machte”, so TSV-Trainer Daniel Vogel, und weiter: “Deniz Hazar musste zweimal auf der Torlinie retten”. Mit einem 9:0-Sieg im Nachholspiel gegen den ASV Botnang II hat die D1 den Verbleib in der Leistungsstaffel perfekt gemacht. Lars Neufer (6), Shpresim Jashari (2) und Sebastian Breuninger schossen die Tore zum Klassenerhalt. Als zwei Tage später auch noch der MTV Stuttgart II mit 6:3 besiegt wurde, war Trainer Danny Blodgett vollends zufrieden: “So macht Fußball Spaß und vor allem macht es uns Trainern Mut, dass wir auch in der zweiten Saisonhälfte in der Leistungsstaffel bestehen können”, meinte er zum Ende der Hinrunde.

Für die E2-Junioren war beim Hallenturnier des TSV Korntal bereits nach der Vorrunde Schluss. Ein Sieg, zwei Unentschieden und eine Niederlage reichten nicht zum Weiterkommen.

Die F1-Junioren qualifizierten sich bei der WFV-Hallenmeisterschaft für die Endrunde. “In den ersten drei Spielen der Zwischenrunde waren wir noch nicht richtig in Fahrt”, berichtete Trainer Marcus Hartfuß. Dennoch reichte es zu fünf Punkten, ehe durch zwei weitere Siege der zweite Gruppenplatz und damit das Weiterkommen gesichert wurde. Im letzten Spiel wurden dann auch noch die Stuttgarter Kickers mit 4:2 geschlagen. “Die Jungs ließen sich nicht vom großen Namen beeindrucken, sondern drehten richtig auf. Nicht Einzelaktionen, sondern eine tolle Mannschaftsleistung brachten den Sieg”, so der begeisterte Trainer.

Schwer taten sich dagegen die F3-Junioren, die in der Zwischenrunde der Hallenmeisterschaft den 5. Platz belegten und damit ausschieden. “Wie erwartet”, laut Trainer Ralf Üblacker, denn “wir mussten gegen ausschließlich jahrgangsältere Mannschaften spielen”. Trotzdem sind die Trainer Markus Laible, Alex Häring und Ralf zufrieden, “da man streckenweise ganz gut mithalten konnte”.

Die D1-Juniorinnen verabschiedeten sich mit einem 5:1-Sieg beim TSV Mühlhausen in die Winterpause. Nach dem 0:1-Rückstand erzielte Theodora Christou gegen Ende der 1. Halbzeit den Ausgleich. Nach dem Wechsel wurde Weilimdorf selbstsicherer, kombinierte besser und erzielte vier weitere Treffer zum 5:1-Sieg. Je zweimal Theodora Christou und Martine Haßbecker hatten getroffen.

Im zweiten Punktspiel der bereits begonnenen Rückrunde besiegten die D2-Juniorinnen den SV Eintracht Stuttgart mit 2:1. Auch in diesem Spiel musste ein Rückstand (14.) gedreht werden. Jule Wilhelm erzielte sowohl den Ausgleich (22.), als auch den 2:1-Siegtreffer in der Schlussminute. “Wir kämpften um jeden Ball und glaubten bis zum Schluss an den Siegtreffer”, gab der zufriedene Trainer Harald Kehrwecker zu Protokoll.

Ähnliche Beiträge