tsv-cam00284

TSV Weilimdorf Fußball E1-Junioren: Turniersieg in Kleinsachsenheim

Die E1 Junioren haben sich in Kleinsachsenheim verdient den Turniersieg erkämpft. In allen Spielen konnte man durch starke Kombinationen spielerisch überzeugen.

Im ersten Spiel gegen den FC Marbach legten die Jungs gleich los wie die Feuerwehr und es konnte ein deutlicher 4:0 Sieg erzielt werden. Im zweiten Spiel gegen den TSV Kleinsachsenheim war Weilimdorf stark überlegen und konnte ein deutliches 4:0 erzielen. Durch die zwei klaren Siege war die Mannschaft bereits fürs Halbfinale qualifiziert. Im dritten und letzten Gruppenspiel ging es gegen die ebenfalls mit 2 Siegen gestarteten Germania Bietigheim. Hier wurden leider viele Chancen vergeben, jedoch trotzdem ein 1:0 Sieg erzielt.

Somit war das Halbfinale als Gruppensieger mit 3 Siegen in 3 Spielen und 9:0 Toren erreicht. Dort trafen die Jungs auf die Spvgg Besigheim. Die Anfangsphase wurde ein wenig verschlafen, jedoch überstand das Team die Druckphase ohne Gegentor. In der Folgezeit jedoch bekam die Mannschaft das Spiel immer besser in den Griff und folgerichtig fiel auch der verdiente Führungstreffer zum 1:0. Leider erzielten die Besigheimer, welche nie aufgaben in der Nachspielzeit noch den Ausgleichstreffer zum 1:1. Dies bedeutete Neunmeterschießen. Hier hatten die Trainer kein gutes Gefühl, da man die letzten Neunmeterschießen immer verlor. Doch diesmal war das Glück auf der Seite der Giebeljungs und es wurde mit 4:3 gewonnen. Was den Finaleinzug bedeutete.

Im Finale war erneut Germania Bietigheim der Gegner. Hier zeigten die Jungs die wohl stärkste Leistung. Ein wahrer Sturmlauf von Beginn an entwickelte sich. Allein der schnelle Stürmer Claudio, welcher seine körperlich wesentlich stärkeren Gegenspieler immer wieder umspielte hatte, vergab sechs Großchancen. Doch entweder warder Pfosten im Weg oder der starke gegnerische Torspieler konnte parieren. Weiterhin wurden noch wei weitere Großchancen vergeben. Somit musste man sich im Finalspiel nach regulärer Spielzeit mit einem sehr unglücklichen 0:0 begnügen. Es folgte eine fünfminütige Verlängerung, in welcher der Kapitän Kevin dann letztendlich zwei Treffer zum hochverdienten 2:0 Sieg der Weilimdorfer beisteuerte.

Die Trainer Ralf Üblacker, Stefan Schnaible und Markus Laible waren mit dem Auftritt der Jungs sehr zufrieden, denn diesmal konnte das Team nicht nur wie gewohnt kämpferisch, sondern auch spielerisch sehr gut überzeugen und dies obwohl einige Leistungsträger verhindert waren.
Bemerkenswert auch, dass Robin Schnaible als Torspieler in seinem erst zweiten Turnier lediglich einen Treffer aus dem Spiel heraus zu lies.

Es spielten: Robin Schnaible, Lukas Laible, Rilind Ajdini (1 Tor), Emir Ataman (4), Kevin Baierle (6), Justin Treutner (2), Claudio Bellezza (3), Maximilian Moor und Paul Laible

Die Mannschaft möchte sich auch noch bei der Firma Pardio für die neuen Trikots bedanken!

Ähnliche Beiträge

Brezel-Race / Weilimdorf / Foto: Andreas Rometsch

Radsport und Brezelglück beim Brezel Race

(PM) Für rund 2.200 ambitionierte Hobbybikerinnen und Hobbybiker ist das Brezel Race Stuttgart & Region 2021 mit großem Erfolg und traumhaftem Wetter über die Bühne gegangen.