20121202_tsv_i

TSV Weilimdorf: Gut gespielt, aber erst in der 89. Minute fiel die Entscheidung

Ein glückliches Händchen hatte Trainer Adjmal Hakimzade mit der Berufung des Stürmers Gökhan Öztürk. In seinem ersten Spiel in dieser Spielzeit für die “Erste” erzielte er sofort das Siegtor. Und das in der 89. Minute. So lange musste man warten bis man die Abwehr der Filderstädter geknackt hatte. Das Spiel TSV Weilimdorf I gegen TSV Plattenhardt endete mit einem 1:0.

In der ersten halben Stunde verpasste der Gastgeber seine Überlegenheit in Tore umzusetzen. Weilimdorf spielte gefällig nach vorne und hatte durch Maden Woldezion und Andrea Petragallo auch Chancen in Führung zu gehen. Leider wurden die Chancen zu leichtfertig vergeben. In der Folge entwickelte sich ein sehr zerfahrenes Spiel. Viel Kampf war auf dem leicht schneebedeckten Kunstrasenplatz angesagt. Weilimdorf machte in der Vorwärtsbewegung zu viele Fehler. Machte es den Plattenhardtern leicht ihr Tor zu verteidigen. Umso länger das Spiel andauerte umso mehr verloren die Hausherren ihre Ordnung. Die Gäste kamen zu mehreren Kontermöglichkeiten spielten diese aber ganz schlecht zu Ende. In der 89. Minute war es dann soweit. Gökhan Öztürk konnte eine Kopfballverlängerung von Samir Almalla nutzen und zum 1:0 einköpfen. In den 5 Minuten Nachspielzeit passierte dann nichts mehr.

Tor: 1:0 (89.) Gökhan Öztürk

TSV Weilimdorf: Martin Bächler, Berthold Cömert (6. Emil Maier), Eugen Weimer, Florian Sprenger, Güney Cömert, Aycut Can, Yavuz Tepegöz (76. Deniz Can), Leo Christ, Samir Almalla, Maden Woldezion (29. Gökhan Öztürk), Andrea Petragallo

Foto: RB Sauer

Ähnliche Beiträge

hbi-herren-1

HBI Herren 1: Gelungener Saisonauftakt

(JD) Zum ersten Saisonspiel erwarteten die Herren 1 der Hbi Weilimdorf/Feuerbach die HSG Böblingen/Sindelfingen 2 in der heimischen Hugo-Kunzi Halle.