tsv-logo-2013_54

TSV Weilimdorf Jugendfußball A-Junioren: Aufstiegschancen gewahrt

Die Mannschaft begann sehr konzentriert und versuchte von Anfang an Druck zu machen was stellenweise auch sehr gut gelang. In der 18. Minute erzielte Fabian Schmidt nach Vorarbeit von Dennis Karabulut das 0:1. Wenige Minuten später zeigte der schwachleitende Schiedsrichter einem Weilimdorfer Akteur eine nicht nachvollziehbare rote Karte.

Somit musste das Weilimdorfer Team siebzig Minuten in Unterzahl spielen. Weilimdorf zeigte Moral und hielt kompakt zusammen. Trotzdem kassierte die Mannschaft in der 40. Minute das 1:1. In der Nachspielzeit überraschte Fabian Schmidt den Echterdinger Torspieler mit einem Eckball, den dieser nur noch ins eigene Tor boxen konnte. Somit wurde mit 1:2 die Seiten gewechselt.

Echterdingen kam sehr entschlossen aus der Kabine und machte nun Druck. Die Weilimdorfer Abwehr hielt dagegen und Notfalls war ja noch Torspieler Leon Gramer da. In der 55. Minute erzielte Kevin Weber nach Pass von Fabian Schmidt das 1:3. Nun wurde das spiel ruppiger, so dass es sehr viele Unterbrechungen gab. In der 63. Spielminute setze sich ein Spieler von Echterdingen durch und ließ Torspieler Leon Gramer keine Chance und erzielte den 2:3 Anschlusstreffer. Nun wurde es noch einmal eine spannende Partie, Chancen auf beiden Seiten, die aber auf beiden Seiten nicht genutzt werden konnte. Jeder lief für den anderen und so brachte man nach dem erlösenden Schlusspfiff den Sieg nach Weilimdorf.

Am Mittwoch hatte Weilimdorf bereits die SKG Botnang zu Gast welche mit 4:1 von Weilimdorf geschlagen wurde. Mit diesen beiden Siegen konnte der TSV Weilimdorf seinen Vorsprung auf den Drittplazierten die SG Weilimdorf auf fünf Zähler ausbauen und ist somit ein Aufstiegsaspirant für die Bezirksstaffel.

A-Junioren: TV Echterdingen – TSV Weilimdorf 2:3 (1:2)

Ähnliche Beiträge

hbi-herren-1

HBI Herren 1: Gelungener Saisonauftakt

(JD) Zum ersten Saisonspiel erwarteten die Herren 1 der Hbi Weilimdorf/Feuerbach die HSG Böblingen/Sindelfingen 2 in der heimischen Hugo-Kunzi Halle.