bw-tsv

TSV Weilimdorf Jugendfußball Bezirksstaffel B-Juniorinnen: TSV Weilimdorf – SpVgg Warmbronn 4:2

Der TSV Weilimdorf gewinnt hochverdient: Langsam zeigt die junge Weilimdorfer Mannschaft welches Potential in ihr steckt. Obwohl das Team jede Woche drei bis vier Ausfälle zu verkraften hat, kommt es immer besser in Fahrt. Dem Trainerteam gelingt es gut, diese Ausfälle als Chance zu sehen und ermöglicht jungen zum Teil unerfahrenen Spielerinnen in das B-Juniorinnenteam hinein zu wachsen und Selbstvertrauen zu tanken.

Der TSV Weilimdorf gewinnt hochverdient: Langsam zeigt die junge Weilimdorfer Mannschaft welches Potential in ihr steckt. Obwohl das Team jede Woche drei bis vier Ausfälle zu verkraften hat, kommt es immer besser in Fahrt. Dem Trainerteam gelingt es gut, diese Ausfälle als Chance zu sehen und ermöglicht jungen zum Teil unerfahrenen Spielerinnen in das B-Juniorinnenteam hinein zu wachsen und Selbstvertrauen zu tanken.

Weilimdorf tat sich wie eigentlich bei jedem Spiel zu Beginn der Begegnung sehr schwer. Die körperlichen Nachteile muss das Team durch eine sehr intensive Laufarbeit und eine hohe Präsenz im Zweikampfverhalten wettmachen, was Woche für Woche wie bereits gesagt immer besser wird. Mit fortlaufender Spieldauer bekamen die Giebel-Mädchen die Warmbronner immer besser in den Griff. In der 12. Minute fiel für die Gäste nach einem Sonntagsschuss aus heiterem Himmel das 1:0. In der Vorrunde hätte Weilimdorf noch resigniert, aber nun ist ein halbes Jahr vergangen und die Spielführerin Der Gastgeberinnen glich in der 13. Minute postwendend auch durch einen Sonntagsschuss aus. Weilimdorf erspielte sich nun ein Chancenplus, scheiterte aber entweder an der eigenen Kaltschnäuzigkeit oder an der Querlatte des Warmbronner Gehäuses. In der 36. Minute wurden die Weilimdorfer Angriffsbemühungen schließlich mit der 2:1 Führung belohnt. Dies war zugleich der Halbzeitstand.
In der zweiten Halbzeit kamen die Rappachkickerinnen entschlossen aus der Kabine. Durch sehr schnelle Kombinationen gelang der Mannschaft in der 42. Und 44. Minute ein Doppelschlag und das Spiel war entschieden. Weilimdorf spielte die Begegnung nun abgezockt zu Ende. Warmbronn gelang in der 70. Minute nur noch eine kleine Ergebniskosmetik durch einen unglücklichen Handelfmeter. Am Ende stand ein hochverdienter 4:2 Erfolg für die Heimmannschaft dank einer tollen Mannschaftsleistung./hk

Tore:
0:1 12. Spielminute Vanessa Spindler
1:1 13. Spielminute Hanna Schiewe
2:1 36. Spielminute Jenny Bredemeyer
3:1 42. Spielminute Jenny Bredemeyer
4:1 44. Spielminute Lara Zeitler
4:2 70. Spielminute Vanessa Spindler

TSV Weilimdorf:
Justin Scheibach (T), Sarah Blank, Luna Gruber, Carolin Allmendinger, Theodora Tzolaki, Annika Vaas, Emilia Giordan, Hanna Schiewe (C), Jenny Bredemeyer, Lara Zeitler, Lisa Brock, Ariane Nentwig, Jamie-Lee Nicolaus

Bild: privat

Ähnliche Beiträge

hbi-herren-1

HBI Herren 1: Gelungener Saisonauftakt

(JD) Zum ersten Saisonspiel erwarteten die Herren 1 der Hbi Weilimdorf/Feuerbach die HSG Böblingen/Sindelfingen 2 in der heimischen Hugo-Kunzi Halle.