tsv-logo-2013_52

TSV Weilimdorf Jugendfußball: die Berichte vom vergangenen Wochenende

Während die A- und C-Jugend mit einem hohen Siegen aufwarten konnten, kassierten die D2 und E-Juniorinnen Niederlagen. Alle Berichte vom Wochenende nun auf weilimdorf.de:

A-Junioren: TSV Weilimdorf – TSV Georgii Allianz Stuttgart 5:2 (0:1)_
__In zweiter Halbzeit aufgewacht__

Von Anfang an hatte die Giebel-Elf so manch Probleme in das Spiel zu kommen und so entstanden auf beiden Seiten unzählige Fehlpässe, weite Bälle und wenig Torchancen. Der Gast konnte einen dieser vom Torspieler weit geschlagenen Bälle zur 1:0 Führung nutzen. Man vermisste im Gegensatz zum letzten Spiel gegen Hoffeld, die Leidenschaft, Kampf und der Wille. So blieb es bis zum Abpfiff der ersten Halbzeit durch den gut leitenden Schiedsrichter Ralf Eisele.

Die Mannschaft kam entschlossen aus der Kabine, musste aber in der 50. Spielminute ein Freistoßtor hinnehmen. Nun zeigte die Elf ihr wahres Gesicht, nach einer schönen Passstafette konnte Fabian Schmidt in der 57. Spielminute zum 1:2 Anschlusstreffer einschieben. Nun setzte man das um was in der Halbzeitpause in der Kabine besprochen wurde. In der 68. Spielminute nutze Kevin Weber einen langen Ball aus dem Mittelfeld und erzielte den Ausgleichstreffer. Nur sieben Minuten später, gelang Dennis Karabulut nach Vorlage von Kevin Weber, der nun verdiente 3:2 Führungstreffer. Zehn Minuten vor dem Ende durch Zusammenspiel vom aushelfenden B-Junioren Spieler Shpresim Jasari und Kevin Weber, konnte Fabian Schmidt aus gut 35 Meter mit einem Distanzschuss den Gästekeeper bezwingen. Kurz vor Ende gelang Manuel Braun im gegnerischen Strafraum im zweiten Versuch der 5:2 Endstand.

__C-Juniorinnen: TSV Bernhausen – TSV Weilimdorf 2:5 (1:1)__
__Kämpferisch stark, Spielerisch eher schwach__

Die Weilimdorfer Mädels hatten sehr große Probleme in das Spiel zu kommen. Weder die Leidenschaft noch der Spielwitz wurde von den Spielerinnen in die Begegnung gebracht. Es war keine Laufbereitschaft und kein Feuer vorhanden. Dennoch ging die Mannschaft nach einem haarsträubenden Fehler der Gastgeberinnen in der 14. Spielminute in Führung. Bei einem Eckball rückten alle Bernhausener zum Weilimdorfer Strafraum auf. An der Mittellinie wartete die Weilimdorfer Stürmerin und bekam den Ball. Einsam und verlassen nahm sie den Ball an, stürmte in Richtung Tor und schob überlegt zum 1:0 in die Torecke ein. Allerdings gab dieser Treffer keinen Ruck im Weilimdorfer Spiel und somit kassierten die Gäste verdient in der 25. Spielminute den Ausgleichstreffer. Dieser wurde ohne Gegenwehr hingenommen. Wenn auch das Unentschieden zur Pause gerecht war, so muss man noch Anmerken das der schwachleitende Schiedsrichter den Rappachkickerinnen einen klaren Handelfmeter verweigerte und nach einem brutalen Foul an der Strafraumgrenze, welches eine glasklare Notbremse war die rote Karte für Bernhausen stecken ließ. Völlig unvorstellbar, sind die Schiedsrichter doch dafür da die Spielerinnen vor solchen Aktionen zu schützen.

In der zweiten Halbzeit kamen die Weilimdorferinnen etwas kämpferischer aus der Kabine. Spielerisch lief immer noch nicht viel zusammen. Das Spiel ging rauf und runter. Bernhausen erzielte schließlich nach einem Abwehrfehler in der 43. Spielminute die 2:1 Führung. Nun wurde Weilimdorf wach und stemmte sich zumindest mit Einsatzwillen gegen die Niederlage. In der 48. Minute fiel schließlich nach einem Freistossabpraller aus stark abseitsverdächtiger Position das 2:2. So etwas kann man aber auch ausgleichende Gerechtigkeit nennen. Beide Mannschaften drängten nun auf den Siegtreffer, wobei die Mehrheit der Chancen auf Weilimdorfer Seite lag. Es rettete noch zweimal Aluminium für die Gastgeberinnen. Das Tempo wurde in den letzten zehn Minuten immer höher und Bernhausen konnte dieses nicht mehr mitgehen. Somit erzielten die Gäste in den letzten drei Minuten noch drei blitzsaubere Treffer und machte den Sack zu.

__D2-Juniorinnen: TSV Weilimdorf – SpVgg Stuttgart-Ost 0:1 (0:0)__
__Ärgerliche Niederlage__

Mit Stuttgart-Ost kam der bis dahin Tabellenvorletzte nach Weilimdorf und die Mannschaft rechnete sich Chancen aus. Doch die Mädchen konnten in keiner Phase des Spiels an die Leistung vom vergangenem Samstag anknüpfen. Sie waren zwar die spielbestimmende Mannschaft, ohne jedoch zwingende Torchancen zu erspielen. Bis auf Eine als Letizia Knippel leider nur die Latte traf. Mit einem unbefriedigendem 0:0 ging es in die Pause.

Mit einem Torwartwechsel ging es in die 2.Hälfte und Carolin Mohnhaupt hatte gleich eine gute Chance mit einem tollen Weitschuss, verfehlte aber knapp das Tor. Das Zusammenspiel klappte nun besser und die Gäste wurden nun ganz schön unter Druck gesetzt. Diese verteidigten mit sehr viel Kampfgeist, kamen aber sonst kaum gefährlich vor das Weilimdorfer Tor. Nach einem ihrer wenigen Konter gab es einen Eckball, Weilimdorfs Abwehr war unkonzentriert und der Ball landete zum 0:1 im Netz. Trotz aller Bemühungen schafften es die Mädchen nicht mehr den Ausgleich zu erzielen.

__E-Juniorinnen: TSV Weilimdorf – VfB Obertürkheim 2:4 (2:1)__

Der Tabellenführer aus Obertürkheim kam mit einem 26:0 Torverhältnis nach Weilimdorf. Die Giebelmädchen waren deshalb gut auf dieses Spiel eingestellt und ließen die Obertürkheimerinnen kaum zur Entfaltung kommen. In der 10. Minute gingen die Gäste dennoch durch einen unhaltbaren Distanzschuss in Führung. Weilimdorf ließ sich dadurch nicht verunsichern und spielte konzentriert und mutig weiter. Alina Stenti konnte sich in der 15 Minute im Mittelfeld den Ball erkämpfen und schloss zum 1:1 ab. Fünf Minuten später war es wieder Alina Stenti die nach gutem Zuspiel das 2:1 erzielte. Mit dieser starken Leistung gingen die Mädchen in die Halbzeitpause.

Nach der Pause kamen die Gäste besser ins Spiel und erspielten sich dann auch gute Möglichkeiten, die schließlich zu Toren führten. Am Ende stand es 2:4 für Obertürkheim.

__F3/F4-Junioren: 2. Spieltag beim MTV Stuttgart__

Beide Mannschaften hatten diesmal fünf Spiele zu absolvieren. Beide Teams konnten alle Spiele gewinnen und machen auch spielerisch große Fortschritte. Die Torschützen verteilen sich durch die gesamte Truppe was sehr erfreulich ist.

Die Ergebnisse im Einzelnen:

__F3:__
TSV – TSV Steinhaldenfeld I 2:0
TSV – Sportvg. Feuerbach III 7:3
TSV – VfB Obertürkheim II 6:3
TSV – MTV Stuttgart IV 4:1
TSV – TSV Uhlbach II 11:0

_F4:
TSV – MTV Stuttgart IV 2:1
TSV – TSV Uhlbach II 2:1
TSV – VfB Obertürkheim I 4:1
TSV – TSV Uhlbach I 3:1
TSV – SSV Zuffenhausen III 2:1

Ähnliche Beiträge

hbi-herren-1

HBI Herren 1: Gelungener Saisonauftakt

(JD) Zum ersten Saisonspiel erwarteten die Herren 1 der Hbi Weilimdorf/Feuerbach die HSG Böblingen/Sindelfingen 2 in der heimischen Hugo-Kunzi Halle.