a-jugend-1

TSV Weilimdorf Jugendfußball – die Berichte vom Wochenende

Die A-Jugend des TSV Weilimdorf (siehe Foto) hat den Aufstieg in die Leistungsstaffel perfekt gemacht! Sie besiegten den TB Untertürkheim mit einem glatten 6:0 (3:0).

Die Mannschaft um das Trainerduo Daniel Vogel und Tomas Di Mieri, wusste das man mit einem Sieg am heutigen Tag den Aufstieg perfekt machen kann. Dies zeigte die Giebel-Elf leider die ersten 20 Minuten nicht, die Folge ungenaue Pässe, viele lange Bälle, ein ungewohntes Bild. Torspieler Leon Gramer rettete zweimal glänzend, so dass es beim 0:0 blieb. Nach 25 gespielten Minuten, endlich das erlösende 1:0, durch Vincent Uhlig, der aus knapp 20 Metern, den Ball ins untere linke Toreck versenkte. Das Tor beflügelte nun die Mannschaft und man versuchte nun immer mehr zu agieren und das Spiel an sich zu reißen. In der 35. Spielminute half der gegnerische Torspieler mit, der einen von Dennis Karabulut getretenen Eckball unterlief und Manuel Braun den Ball locker einschieben konnte. Kurz vor dem Halbzeitpfiff gelang Dennis Karabulut die 3:0 Führung, nach Pass von Kevin Weber nahm Dennis Karabulut den Ball und schlenzte diesen ins obere rechte Toreck. So ging man mit einer komfortablen 3:0 Führung in die Halbzeitpause.

Nur zwei Minuten nach Wiederanpfiff kam der Ball nach großen Getümmel im 16er auf den linken Fuß von Morten Baumann, der nicht lang fackelte und das 4:0 erzielte. Nun merkte man schon ein wenig, dass die Jungs mit den Köpfen beim Aufstieg waren. Dennoch hatte der Gegner keine zwingenden Torchancen. In der 60. Minute krönte Vincent Uhlig den Tag mit seinem zweiten Tor, nach Pass aus dem Mittelfeld, überwand er den heraus stürmenden Torspieler locker aus dem Lauf mit einem Lupfer zur 5:0 Führung. Nur knapp 15 Minuten später, spielte Dominik Kempf einen Pass mustergültig auf die rechte Seite in den Lauf von Vincent Uhlig, dieser eiskalt den Ball ins linke Toreck schoss und so sein Dreierpack perfekt machen konnte. Die letzten 15 Minute passierte nicht mehr viel. Nach dem Schlusspfiff war die Freude groß, letzte Saison scheiterte man noch denkbar knapp am Aufstieg nun ist dieser perfekt. Zum Schluss wurde dieser Erfolg auf dem Platz noch lautstark mit einem „Humba Humba Teterää“ gefeiert.
Im letzten Spiel der Saison kann man ohne Druck zur Elf nach Mühlhausen fahren. Dennoch wird die Elf versuchen gegen den Tabellenzweiten, für diesen es noch minimal Chancen um den Aufstieg gibt, alles zu geben und so ohne Niederlage die Hinrunde zu beenden. Die Mannschaft möchte sich bei den zahlreichen Zuschauern bedanken die trotz Bundesliga und den kalten Temperaturen die Jungs anfeuerten. Außerdem möchten sich die Jungs noch bei der Firma Rominger + Partner für die gesponserten Polos und Aufwärmshirts bedanken. Man darf gespannt sein, was die Elf aus dem überwiegend bestehenden jungen Jahrgang in der Leistungsstaffel schafft.

D2-Juniorinnen: TSV vs. VfB Obertürkeim 1:1 (0:0)_

Der TSV Weilimdorf konnte in Bestbesetzung antreten und das war gut so. Von Anfang an machten die Gäste aus Obertürkheim Druck. Weilimdorf war nur am Verteidigen und brachte nur wenige entlastende Angriffe zustande. Im Gegensatz zur Obertürkheimer Torhüterin wurde Carolin Mohnhaupt im Tor mehr als einmal geprüft und verhinderte mit tollen Reflexen einen Rückstand. Mit einem glücklichen 0:0 ging das Team in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel war die Partie gerade erst angepfiffen und der Ball landete zum 0:1 im Tor. Die Weilimdorfer Mädchen aber ließen die Köpfe nicht hängen und im Gegensatz zur ersten. Hälfte kamen sie nun besser ins Spiel und kämpften verbissen um jeden Ball. Carolin,(für die nun Sophie Dorn im Tor stand) leitete wie schon so oft den Ausgleichstreffer ein. Nach einem schönen Zusammenspiel mit Yela Zimmermann schießt sie beherzt aufs Tor und den Abpraller kann Pia Lemke zum 1:1 einschieben. Nun machten die Obertürkheimerinnen nochmal richtig Dampf, aber Sophie zeigte das auch sie eine gute Torfrau ist. Vor allem als sie kurz vor Schluss einen Foulelfmeter der Gäste hielt. So blieb es beim 1:1 Endstand

__E3-Juniorien: SV Prag II vs. TSV 3:1 (1:0): Trotz Niederlage beste Saisonleistung der E3__

Nach der desolaten Leistung bei der Heimspielniederlage am vergangenen Wochenende gegen den SC Stammheim II traten die Weilimdorfer Jungs beim Tabellenzweiten SV Prag II wie verwandelt auf. Gegen einen Gegner, der in den bisherigen Spielen mit 12:1- und 11:2-Siegen aufhorchen ließ, wurde von Beginn an stark gespielt. Die Grundordnung stimmte, Zweikämpfe wurden angenommen und die Bälle konsequent gespielt. Natürlich ließ dieser starke Gegner kaum Torchancen zu, aber auch die Weilimdorfer Buben machte dem SV Prag das Leben recht schwer. Prag konnte allerdings eine der wenigen Unachtsamkeiten zum 1:0 Führungstor nutzen. Das brachte den TSV aber nicht aus dem Konzept. Nachdem der heute hervorragend haltende Torspieler Niklas – der den erkrankten Tom sehr gut vertreten konnte – sogar einen 9-Meter Strafstoß parierte, führten die Giebel-Jungs das kampfbetonte Spiel unbeirrt weiter. Lange Zeit konnten sie das Spiel offen gestalten, ehe die Prager, Mitte der zweiten Halbzeit ein kleines Missverständnis der starken Weilimdorfer Defensive zum 2:0 nutzten. Der TSV steckte aber auch weiterhin nicht auf, sondern erkämpfte sich den 1:2-Anschlusstreffer durch Joel in der 40. Minute. Im weiteren Verlauf wollte Weilimdorf unbedingt den Ausgleich, welcher leider nicht gelingen sollte. So schloss dann der SV Prag einen Konter erfolgreich zum 3:1 Endstand ab.

Mit dieser Leistung hat der TSV Weilimdorf gezeigt, welche Fähigkeiten die Mannschaft besitzt und wozu sie in der Lage ist, wenn die Einstellung stimmt. Dieses Niveau gilt es zu stabilisieren.

_E-Juniorinnen: TSV vs. TSVgg Plattenhardt 0:11 (0:4)

An diesem Spieltag hatte sich gezeigt, dass noch einiges zu tun ist, um spielerisch starke Mannschaften Paroli bieten zu können.Der Wille war zwar da, aber jeder erkämpfte Ball landete postwendend wieder bei den Gegnerinnen, die sich dann durch gutes Kombinationsspiel zahlreiche Tormöglichkeiten erspielten. Zur Halbzeit stand es bereits 4:0 für die Gäste. In der zweiten Halbzeit bauten die Gäste die Führung ständig aus, so dass es nach 50 Minuten 11:0 für die Mädchen aus Plattenhardt stand.

Ähnliche Beiträge

hbi-herren-1

HBI Herren 1: Gelungener Saisonauftakt

(JD) Zum ersten Saisonspiel erwarteten die Herren 1 der Hbi Weilimdorf/Feuerbach die HSG Böblingen/Sindelfingen 2 in der heimischen Hugo-Kunzi Halle.