tsv-logo-2013_49

TSV Weilimdorf Jugendfußball: Die Berichte vom Wochenende

Die A-Junioren des TSV und der SG Weilimdorf traten am Wochenende gegeneinander auf dem Fußballfeld an – statt einer Punkteteilung gab es Jubel bei der SG – und betretene Mienen beim TSV.

A-Junioren: TSV Weilimdorf vs. SG Weilimdorf 1:2 (1:1)
Unnötige Niederlage im Derby – 1:2 gegen die SG Weilimdorf verloren_

Dieses Mal entwickelte sich das Derby zu einem auf beiden Seiten zerfahrenen Spiel. Viele Fehlpässe, blindes vorschlagen des Balles. Ein paar Torchancen auf beiden Seiten die aber ihr Ziel verfehlten. In der 35. Spielminute nutze der Gast eine Unachtsamkeit der Heimelf aus und schloss aus gut 20. Metern aus der Drehung ab und traf zum 1:0. Nur zehn Minuten später gelang nach verunglücktem Fallrückzieher von Kevin Weber, Dennis Karabulut der Ausgleichstreffer. Kurz darauf pfiff der Schiedsrichter zur Halbzeitpause.

In der zweiten Halbzeit agierte der TSV Weilimdorf mit etwas mehr Elan, aber weiterhin mit unglücklichen Aktionen. Die paar Chancen die das team sich erspielte wurden zu lasch vergeben. In der 60. Minute ging die SG Weilimdorf abermals in Führung. Leider folgte darauf kein Aufbäumen des Landesliganachwuchses und das Spiel plätscherte bis zum Schluss dahin.
C-Juniorinnen:

TV Zazenhausen vs. TSV Weilimdorf 0:8 (0:5)
__Sehr guter Saisonstart der Weilimdorfer Ladies__

Die Mannschaft des TSV Weilimdorf ging als Favorit in das Spiel und untermauerte dies auch von Beginn an. Die Mannschaft kombinierte schön und spielte sehr abgeklärt und ruhig. Lediglich die schnellen Vorstöße in die Lücken fehlten etwas. Trotzdem erzielten die Weilimdorfer Mädels in regelmäßigen Abständen Tor um Tor. Auch die Vorgabe einmal ein Spiel ohne Gegentor wurde sehr gut umgesetzt. Am Ende stand ein hochverdienter auch in dieser Höhe verdienter Sieh für die Giebler Mädchen.

D2-Juniorinnen: TSV Weilimdorf vs. SpVgg Möhringen 2:0 (1:0)
_
Holpriger Start

Im 1.Punktspiel nach der Winterpause tat sich die Mannschaft des TSV Weilimdorf sehr schwer. Die Mädels waren unkonzentriert und verkrampft. Es wurde viel zu wenig kombiniert und der Ball oft unkontrolliert einfach weggeschlagen. Völlig unverständlich, denn die Gastgeberinnen waren die spielbestimmende Mannschaft und die Gäste kamen kaum einmal über die Mittellinie. Außerdem wurden die Torchancen sehr leichtfertig vergeben. Es dauerte bis zur 25. Minute als nach einem gelungenen Spielzug Jessica Vollbrecht das längst fällige 1:0 erzielte. So blieb es bis zur Halbzeit.

Nach dem Seitenwechsel wurde das Weilimdorfer Spiel besser und es wurden gute Chancen erspielt, die leider ungenutzt blieben. Die Möhringer Mädchen brachten nur wenige Angriffe zustande, die aber meist vor dem Strafraum abgefangen wurden. Sophie Dorn im Tor hatte kaum etwas zu halten. Nach zwanzig Minuten in denen Weilimdorf endlich Fußball spielte, erzielte wiederum Jessica Vollbrecht das 2:0. Danach war Schluss.

Ähnliche Beiträge

Brezel-Race / Weilimdorf / Foto: Andreas Rometsch

Radsport und Brezelglück beim Brezel Race

(PM) Für rund 2.200 ambitionierte Hobbybikerinnen und Hobbybiker ist das Brezel Race Stuttgart & Region 2021 mit großem Erfolg und traumhaftem Wetter über die Bühne gegangen.