tsv-logo-2013_40

TSV Weilimdorf Jugendfußball: Die Spielberichte vom Wochenende

Am Wochenende bestritten die Jugendgruppen des TSV Weilimdorf wieder Ihre Ligaspiele – lesen Sie auf weilimdorf.de die aktuellen Berichte:

A-Junioren: VfL Stuttgart vs. TSV 1:3 (0:2)_
__Arbeitssieg beim VfL Stuttgart – 3:1 für die Jungs von der Giebelstraße __

Dass das Spiel gegen den VfL Stuttgart nicht leicht werden würde, war allen Spielern bewusst. Auf dem neuen Kunstrasen des VfL Stuttgart ging der Gegner von Anfang an voll in die Zweikämpfe. Die ersten 20 Minuten tasteten sich beide Mannschaften heran. Die Weilimdorfer kamen nicht ins Spiel da immer wieder durch Fouls des Gegners das Spiel unterbrochen werden musste. Nach 24 gespielten Minuten, gelang nach schönem Zusammenspiel zwischen Dennis Karabulut und Fabian Schmidt, Kevin Weber die 1:0 Führung. Nur zwei Minuten später, das 2:0 nach Foulspiel an Dominik Kempf, verwandelte Faruk Gökdemir sicher ins Eck. Der Gegner war trotz des 2:0 Rückstands weiterhin stets bissig, wollte keinen Zweikampf verlieren und versuchte ihre schnellen Spieler ins Spiel zu bringen. Dies gelang auch ab und zu, wurde aber von der Defensive der Roten, gut verteidigt. Kurz vor Halbzeitpfiff, gab es eine fünfminütige Unterbrechungspause, da der Torspieler von Manuel Braun im Kopfballduell im Fünfmeterraum angegangen wurde und daraufhin der Schiedsrichter von Seiten der Spieler und Trainer des Gegners kurz in die Enge getrieben wurde, er dies aber gut schlichten konnte. Kurz darauf pfiff er zur Halbzeitpause.

Vielen Spielern sah man an, das dieses Spiel nicht besonders viel Spaß machte, so war das Ziel, das Spiel gut über die Runden zu bringen und die drei Punkte nach Weilimdorf zu nehmen. Das setze die Mannschaft auch recht gut um, versuchte weiterhin diszipliniert aufzutreten und wurde dafür in der 53. Spielminute belohnt. Ein schön getretener Freistoß von Philipp Pracht, landete auf dem Kopf von Dennis Karabulut, dieser den Ball im linken oberen Eck versenken konnte. Nur zwei Minuten später, erzielte der Gegner, nach einem 20-Meterschuss unhaltbar ins rechte untere Toreck, den 3:1 Anschlusstreffer. Nur kurz darauf, eine weitere Schrecksekunde für die Giebelelf. Ein lang getretener Freistoß landete beim Gegner kurz vor dem Fünfmeterraum, dieser aber scheiterte aber an einer Glanzparade von Torspieler Leon Gramer. Der Gegner machte nun mehr Druck und versuchte weiterhin durch viele kleine Nicklichkeiten, das Spieler der Weilimdorfer zu zerstören. Zehn Minuten vor Ende, erhielt der Gegner noch einen klaren Elfmeter zu gesprochen, zum Glück hatte der Schütze nicht seinen besten Tag und schoss über das Tor, gleichzeitig musste Kevin Weber verletzt ausgewechselt werden, die ganze Mannschaft wünscht ihm gute Besserung und schnelle Genesung. Am Ende gewann die Giebelelf heute doch noch verdient mit 3:1.

Man hat es heute verstanden sich nicht provozieren zu lassen und versuchte immer sein Spiel zu spielen, so waren das die nächsten wichtigen drei Punkte für den Aufstieg. Bereits im nächsten Spiel gegen den TB Untertürkheim, könnte die Elf den Aufstieg perfekt machen. Dies aber wieder nur mit einer mannschaftlichen Geschlossenheit und konzentriertem Spiel machbar ist. Bedanken möchte sich die Elf natürlich wieder bei den mitgereisten Zuschauern, diese die Jungs wieder tatkräftig unterstützt haben.

__B-Juniorinnen: TSV vs. JSG Remseck 0:0__

Die Mannschaft des TSV Weilimdorf wollte in diesem Spiel den nächsten Schritt tun und endlich einmal etwas Zählbares auf der Habenseite verbuchen. Die Mannschaft kam dann aber doch sehr langsam ins Spiel. Die Gäste agierten am Anfang deutlich aggressiver. Mit fortlaufender Spieldauer verlagerten sich die Spielanteile und es standen sich zwei gleichwertige Gegner gegenüber. Die Weilimdorfer Mädchen ließen in der ersten Halbzeit allerdings den Druck in Richtung Gästetor vermissen. Kurz vor der Halbzeitpause hatten die Gastgeberinnen nach einem Eckball Glück, dass das Spielgerät vom Innenpfosten nicht im Netz landete, sondern wieder ins Feld sprang. In Halbzeit zwei entwickelte Weilimdorf dann mehr Druck nach vorne, während Remseck immer ungefährlicher wurde. Die Giebelmädchen hatten drei bis vier sehr gute Tormöglichkeiten, brachten den Ball aber nicht im Tor unter. Remseck versuchte es nur noch aus der Distanz im zweiten Spielabschnitt, diese Versuche wurden aber allesamt von der Weilimdorfer Torspielerin entschärft. Am Ende hat Weilimdorf sicherlich zwei Punkte liegen gelassen, aber doch den ersten Punkt der Saison gewonnen. Die Formkurve zeigt weiterhin nach oben.

__C-Juniorinnen: TV Zazenhausen vs. TSV 1:7 (1:3)__

Die Weilimdorfer Mädchen zeigten sehr guten Kombinationsfußball und ließen den Ball sehr gut laufen. Auch das Verlagern klappte diesmal sehr gut. Lediglich die Passgenauigkeit vor dem Tor war stark verbesserungswürdig. Trotzdem spielten die Mädchen konzentriert und vergaßen das Tore schießen nicht. Zazenhausen hatte zu keiner Zeit der Begegnung eine Chance. Weilimdorf konnte sogar etwas experimentieren und auch den Spielerinnen die neu dabei sind sehr viel Spielzeit geben. Der Sieg war auch in der Höhe hochverdient.

__D1-Juniorinnen: SpVgg Stuttgart-Ost vs. TSV 0:10 (0:4)__

Die Weilimdorfer Mädchen fingen konzentriert an und erarbeiten sich gute Chancen. Aber leider konnte der Ball nicht ins Tor gebracht werden. Entweder der gute Torwart oder die Latte verhinderten die Führung. Erst nach fünfzehn Minuten konnte Leonie nach einem schönen Pass das 1:0 erzielen. Danach war der Knoten geplatzt und zwei weitere Tore durch Leonie führten zur 3:0 Führung. Dies war ein lupenreiner Hattrick. Lara erzielte das 4:0 noch vor der Pause durch einen schönen Direktschuss. Der Gegner blieb gefährlich und hatte auch gute Chancen. Jedoch stand die Abwehr mit Lilly und Malin. gut. Wenn doch ein Schuss durchkam, konnte Marie alles halten.

Nach der Pause fanden die Weilimdorfer Mädchen schnell Anschluss an die Leistung der ersten Halbzeit. Weitere sechs Tore gelangen dem Team durch Lara mit drei Toren, Lisa mit einem Tor und Leonie mit zwei Toren. Ein tolles Spiel gegen einen immer fairen und gut kämpfenden Gegner, Stuttgart-Ost

_E-Juniorinnen: VfB Obertürkheim vs. TSV 7:0 (3:0)

Nachdem das erste Spiel deutlich gegen den Tabellenführer VfB Obertürkheim verloren ging, wollten die Weilimdorfer Mädchen an diesem Spieltag nicht noch einmal völlig untergehen und verstärkte die Abwehr. Die Taktik ging ganz gut auf, da alle Mädchen konzentriert und gut verteidigt haben. Trotz guter Leistung von allen Giebelmädchen, ließ es sich nicht vermeiden, dass der VfB zur Halbzeit mit 3:0 führte.
In der zweiten Halbzeit ging es ähnlich weiter. Weilimdorf kämpfte um jeden Ball, dennoch konnten die Obertürkheimerinnen ihren Vorsprung ausbauen und haben letztendlich verdient mit 7:0 gewonnen. Kein Beinbruch für diese junge Truppe, die sich von Spiel zu Spiel steigert.

Ähnliche Beiträge

hbi-herren-1

HBI Herren 1: Gelungener Saisonauftakt

(JD) Zum ersten Saisonspiel erwarteten die Herren 1 der Hbi Weilimdorf/Feuerbach die HSG Böblingen/Sindelfingen 2 in der heimischen Hugo-Kunzi Halle.