logo-tsv-weilimdorf_1

TSV Weilimdorf Jugendfußball: Mädchenteams starten mit Kantersiegen in die Saison

C1-Juniorinnen gewinnen mit 11:1 gegen den SC Stammheim und die E-Juniorinnen schlagen den SV Hoffeld gar mit 18:0!

Die C1-Juniorinnen des TSV Weilimdorf kontrollierten das Spiel von Beginn an gegen eine junge, wacker kämpfende Stammheimer Mannschaft. Das Team ging sehr schnell in Führung. Die Mannschaft hielt sich hervorragend an die taktische Anweisungen und spielte sehr konzentriert. Dadurch fielen die Tore in zwangsläufig. „Die Mannschaft hat sehr gut gespielt und ein erstes Ausrufezeichen gesetzt“ so das Fazit von Trainer Rüdiger Wilhelm.

Die E-Juniorinnen des TSV Weilimdorf sahen mit etwas gemischten Gefühlen der neuen Saison entgegen, weiß man doch nie wo man steht. Dieses Gefühl entpuppte sich als unbegründet. Die jüngsten Weilimdorfer Mädchen begannen wie die Feuerwehr und erzielte eine Menge sehr schön herausgespielter Tore. Die Hoffelder Mannschaft war gegen den TSV Weilimdorf haushoch unterlegen und konnte nichts entgegensetzen. „Wenn der Gegner heute auch sehr schwach war, so soll dies nicht die sehr gute Leistung der Weilimdorferinnen schmälern“, so die Trainerin Inge Strecker.

Die C2-Juniorinnen des TSV Weilimdorf mussten beim TV Zazenhausen antreten und verloren unglücklich mit 0:1. Das Perspektivteam des TSV Weilimdorf ist ausschließlich mit Spielerinnen des jüngeren Jahrganges besetzt. In der ersten Halbzeit waren die Rappachkickerinnen noch mit der Umstellung auf das größere Feld beschäftigt. Trotzdem ließen sie eigentlich keine Torchancen der Gastgeberinnen zu. Lediglich ein Ball der aus der tiefstehenden Sonne kam fand den Weg ins Tor. In der zweiten Halbzeit hatte Weilimdorf ein optisches Übergewicht konnte allerdings das Zazenhäuser Tor nicht gefährden. Somit blieb es bei der knappen 0:1 Niederlage.

Die B-Junioren gewannen gegen den PSV Stuttgart mit 5:1 und errangen somit ihren zweiten Saisonsieg. Die Mannschaft konnte in der 3. Spielminute bereits in Führung gehen. Der TSV Weilimdorf übernahm immer mehr die Initiative und ließ sich auch durch den zwischenzeitlichen Ausgleich nicht aus der Ruhe bringen. Postwendend stellte das Team den alten Abstand wieder her. Dies war zugleich der Halbzeitstand. Nach fünfzehn Minuten in der zweiten Halbzeit erhöhte die Giebelelf auf 3:1. Das war zugleich die Vorentscheidung. Nun gab sich der PSV Stuttgart auf und es machte sich Frust bei den Gästen breit. Es kam zu einigen unschönen Szenen die auf einem Fußballplatz nichts zu suchen haben. Weilimdorf ließ sich dadurch aber nicht beeindrucken und erhöhte noch auf 5:1.

Die C2-Junioren unterlagen dem SV 09 Stuttgart mit 3:1. Die Mannschaft war dem Gegner zu jedem Zeitpunkt der Begegnung unterlegen. Das Team schaffte es nur selten sich aus der Umklammerung zu lösen. Als eine Mannschaft des jüngeren Jahrganges ist es oft schwierig körperlich mitzuhalten. „Die Jungs zeigten aber auch einige gute Ansätze, auf die müssen wir nun aufbauen“, so Trainer Danny Blodgett./hk

Ähnliche Beiträge

hbi-herren-1

HBI Herren 1: Gelungener Saisonauftakt

(JD) Zum ersten Saisonspiel erwarteten die Herren 1 der Hbi Weilimdorf/Feuerbach die HSG Böblingen/Sindelfingen 2 in der heimischen Hugo-Kunzi Halle.