tsv-logo-2013_56

TSV Weilimdorf Jugendfußball: TSV-C-Juniorinnen besiegten Stammheim mit 5:3

Nach einer kämpferischen Glanzleistung greift die Mannschaft wieder in den Titelkampf ein: Die C-Juniorinnen des TSV Weilimdorf besiegten die SC Stammheim mit 5:3 (1:0).

Die Mädchen des TSV Weilimdorf gingen völlig entspannt in die Begegnung und kontrollierten diese nach Belieben. Mitte der ersten Halbzeit wurde ein schön nach vorne getragener Spielzug zur Führung verwertet. Stammheim hatte in der gesamten ersten Halbzeit keine nennenswerte Torchance und somit war die Führung verdient.

In der zweiten Halbzeit verloren die Giebelmädchen ihre Linie komplett. Es wurden keine Zweikämpfe mehr angenommen, nicht mehr gelaufen und die Pässe kamen nicht ins Ziel. Schlechthin eine ganz maue Vorstellung der Gäste. Stammheim nutzte diese Phase mit langen Bällen und aggressivem Zweikampfverhalten aus und erzielte Tor um Tor. Schließlich führten die Gastgeberinnen mit 3:1. Auf Weilimdorf setzte nun keiner der Anwesenden noch. Nach diesem Rückstand wollte es aber die Nr. 8 der Gäste nochmals wissen. Sie rannte und ackerte mit vollem Einsatz. Es gelang ihr in Manier einer Leaderin das gesamte Team mitzureißen. Jetzt war die Leidenschaft in der Mannschaft entbrannt und es rollte Angriff um angriff auf das Stammheimer Gehäuse. Die Gastgeberinnen konnten dem Druck nicht mehr standhalten und fingen sich in den letzten zehn Minuten noch vier Treffer ein.

Da zeitgleich die JSG Remseck in Heumaden verloren hat, haben es die Weilimdorfer Mädchen nun wieder selbst in der Hand die Meisterschaft an die Giebelstraße zu holen. Allerdings muss das team dann einmal wieder über die gesamte Spielzeit Gas geben.

In der Halbzeit versuchte das Weilimdorfer Trainergespann die Mädels an ihrer Ehre zu packen. Anscheinend trug dies Früchte und Weilimdorf brannte nun ein wahres Feuerwerk ab. Der Druck auf des Heumadener Tor wurde von Minute zu Minute größer. Lediglich die Chancenverwertung war immer noch mangelhaft. Heumaden hätte sich nun über ein zweistelliges Ergebnis nicht beschweren dürfen. So fingen sich die Gäste nur drei Treffer ein, welche noch zu einem sehr positiven Ende dieser Begegnung führten.

D2-Juniorinnen: SpVgg Möhringen – TSV Weilimdorf 0:3 (0:0)

Holprig und zerfahren begann das erste Rückrundenspiel des TSV Weilimdorf gegen den Tabellenletzten. Durch ungenaue Pässe wurden viele Bälle verloren und der Gegner ins Spiel gebracht. Weilimdorf gelang in den ersten fünfzehn Minuten nicht sehr viel. Danach übernahm das Team die Initiative konnte aber keinen Treffer erzielen.

In der zweiten Halbzeit entwickelte sich ein ganz neues Spiel. Weilimdorf agierte ruhig und konzentriert. Die Gastgeberinnen wurden nun immer mehr unter Druck gesetzt. Durch schöne Kombinationen erzielten die Weilimdorfer Mädchen drei Tore und gewannen am Ende hochverdient.

Ähnliche Beiträge

hbi-herren-1

HBI Herren 1: Gelungener Saisonauftakt

(JD) Zum ersten Saisonspiel erwarteten die Herren 1 der Hbi Weilimdorf/Feuerbach die HSG Böblingen/Sindelfingen 2 in der heimischen Hugo-Kunzi Halle.