turniersieg-hi-cup-cw

TSV Weilimdorf Jugendfußball: Turnierserie endete am letzten Turniertag mit einem Doppelsieg der Veranstalterteams


Am Samstagvormittag traten beim Holiday Inn-Cup mit einem gutbesetzten Teilnehmerfeld die C-Juniorinnen an. Auch in diesem Jahr konnte der TSV Weilimdorf wieder seine Freunde vom TSV Büchenbach bei Nürnberg begrüßen.

Die Mädchen trafen sich morgens um fünf Uhr um an diesem Turnier teilnehmen zu können. Respekt! Ansonsten bleibt zu sagen, dass die meisten Spiele knapp und hart umkämpft waren. Nach der Vorrunde setzten sich in der Gruppe 1 der FV Löchgau und der TSV Weilimdorf I durch und in der Gruppe 2 der TSV Weilimdorf II und der MTV Stuttgart. Bemerkenswert war, dass der TSV Weilimdorf I nach drei Gruppenspielen mit 1:0 Toren und fünf Punkten als Gruppenzweiter ins Halbfinale einzog. Im ersten Halbfinale setzte sich der MTV Stuttgart nach Siebenmeterschießen gegen den FV Löchgau durch. Im zweiten Halbfinale bezwang der TSV Weilimdorf I den TSV Weilimdorf II in einem sehr spannenden Spiel mit 1:0. Das kleine Finale entschied der FV Löchgau mit 1:0 gegen den TSV Weilimdorf II für sich. Im Finale schenkten sich der TSV Weilimdorf I und der MTV Stuttgart nichts. Weilimdorf hatte mehr Spielanteile scheiterte aber dreimal am Gebälk des Tores. Schließlich gewann Weilimdorf I im Siebenmeterschießen verdient mit 2:0. Ein Turniersieg bei dem mit dem Tore schießen mehr als gegeizt wurde, allerdings auf der Gegenseite selbst im Siebenmeterschießen die Null festgezimmert war.

Am Nachmittag trafen dann die Mannschaften der männlichen C-Jugend in einem Futsalturnier aufeinander. Diese Form des Hallenfußballes ist deutlich schneller. Für die Zuschauer ein echter Leckerbissen. Vor allem wenn so technisch starke Mannschaften wie das Landesstaffelteam des MTV Stuttgart, der TV Möglingen, der TSV Georgii Allianz oder auch die Gastgeber des TSV Weilimdorf am Start sind. Beim Futsal wird von den Mannschaften absolute Diziplin und Fairplay eingefordert. Die Fouls werden gezählt und ab dem vierten Foul knallhart bestraft. Ab diesem Zeitpunkt gibt es nach jedem Foul einen Zehnmeter, egal wo auf dem Spielfeld es passiert ist. Am Ende zogen die vier spielstärksten Teams ins Halbfinale ein. Im Finale gab es dann das Gleiche wie morgens bei den C-Juniorinnen. TSV Weilimdorf I gegen den MTV Stuttgart. Kassierte Weilimdorf im Gruppenspiel noch eine Klatsche gegen die Kicker vom Kräherwald, konnte das Team diesmal die Begegnung offen gestalten. Weilimdorf gelang schließlich die Führung. Der MTV erhöhte den Druck, konnte aber nichts zählbares erzielen. Erst mit dem zweiten Zehnmeter nach dem fünften Foul gelang der Ausgleich. Also musste schließlich das Siebenmeterschießen entscheiden. Weilimdorf hatte das bessere Nervenkostüm und entschied das Finale für sich. Der Jubel kannte keine Grenzen.

Am Ende der sechstägigen Turnierserie konnten die Veranstalter ein positives Fazit ziehen. Tolle Teilnehmerfelde, gute Spiele und eine angenehme Stimmung in der Halle. Der TSV Weilimdorf freut sich schon auf den Holiday Inn-Cup 2015./hk

Fotos: Turniersieger C-Juniorinnen (oben), Turniersieger C-Junioren (mittig), Spielszene Futsal (unten).

Ähnliche Beiträge

hbi-herren-1

HBI Herren 1: Gelungener Saisonauftakt

(JD) Zum ersten Saisonspiel erwarteten die Herren 1 der Hbi Weilimdorf/Feuerbach die HSG Böblingen/Sindelfingen 2 in der heimischen Hugo-Kunzi Halle.