bild_tsv_damen20123

TSV Weilimdorf stellt die größte Gruppe beim Tag des Mädchenfußball

Beim Tag des Mädchenfußballs im Bezirk Stuttgart waren 105 Kickerinnen am Ball. Der TSV Weilimdorf stellte mit 29 Teilnehmerinnen die größte Gruppe.

„ Ein toller Fußballtag“, freute sich Verbandsjugendleiterin Dagmar Schütter, die auf dem Sportgelände des TSV Heumaden vorbeischaute, „mit einer solchen Aktion wollen wir diejenigen Mädchen ansprechen, die Spaß und Freude am Fußball haben“.

Einen „Einser mit Sternchen“ verteilten Bezirksvorsitzender Harald Müller und der für das Ressort Mädchen- und Frauensport lange zuständige Heinz Mayer für die Stuttgarter Vereine TSV Heumaden, TSV Weilimdorf und VfB Obertürkheim. Einmal im Jahr, stets im Juli findet der „Tag des Mädchenfußballs“ statt. Christa Häberle, Mädchenreferentin im Bezirk Stuttgart, und ihr Team haben sich diesen termin längst im Kalender rot angestrichen: „So macht das einfach Spaß!“ Mit den Machern vom TSV Heumaden, das sich neben Hoffeld, Obertürkheim und Weilimdorf als idealer Austragungsort für solch eine Maßnahme präsentierte, haben die Bezirksmitarbeiter leichtes Spiel.

Die Spielform „4 gegen 4“ sowie die beliebte „Spielstraße“, sorgten für Kurzweil bei allen Teilnehmerinnen. Die Mädchen bekamen für ihre Leistungen Punkte gut geschrieben und am Ende gab es für alle Spielerinnen eine Siegerehrung. Die Kickerin des TSV Weilimdorf, Vanessa Zeitvogel, belegte bei der Endabrechnung den zweiten Platz.

Dagmar Schütte trat zufrieden den Heimweg an: „ Solche Angebote greifen die Begeisterung der Kinder auf und machen Lust auf mehr!“

Ähnliche Beiträge