polizei-bw

Umgekippter Sattelzug am Leonberger Dreieck

Am Dienstag gegen 01.45 Uhr befuhr ein 36 Jähriger mit seinem Sattelzug, beladen mit Wurstwaren, die Autobahn 81 in Richtung Stuttgart. Kurz nach dem Engelbergtunnel kam er aus bisher ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab. Danach fuhr er geradeaus auf die Leitplanke am Fahrbahnteiler und kippte. Er rutschte etwa 200 m auf seiner rechten Fahrzeugseite liegend über die Fahrbahn. Auf der Überleitung Richtung München kam er quer zur Fahrbahn zum Liegen. Weitere Fahrzeuge waren nicht beteiligt. Der Lastwagenfahrer wurde durch die Feuerwehr aus seinem Führerhaus befreit und wurde leicht verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 100.000 Euro. Die Feuerwehr Leonberg war mit 25 Mann, der Rettungsdienst mit einem Rettungswagen und einem Notarztwagen im Einsatz. Die Autobahn war für etwa eine Stunde voll gesperrt. Danach war ein Fahrstreifen Richtung München frei. Für die Bergung des Sattelzuges muss die Fahrbahn erneut voll gesperrt werden. Die Bergungsarbeiten dauerten bis 07 Uhr an.

Ähnliche Beiträge

Pkw von der Straße abgekommen. Foto: Andreas Rometsch

Pkw von der Straße abgekommen – drei Verletzte

(ots) – Ein Schwerverletzter und zwei Leichtverletzte sind die Folgen eines Verkehrsunfalls, der sich am frühen Sonntagmorgen (10.01.2021) gegen 05.30 Uhr auf der Weilimdorfer Straße ereignet hat.

Kaminbrand im Rebhuhnweg. Foto: Andreas Rometsch

Kaminbrand im Rebhuhnweg im Wolfbusch

(PS) Am Samstag, 9. Januar 2021 wurde die Feuerwehr Weilimdorf zu einem Einsatz alarmiert. Gegen 17 Uhr meldete der Bewohner eines Einfamilienhauses in Stuttgart-Wolfbusch einen Kaminbrand.