img_8516-wallisch

Umgestaltung des Löwen-Platz kommt, kommt nicht, kommt, …

Neverending Story loewenmarktes’>”Umgestaltung des Löwen-Platz” – sie zieht sich seit Jahren durch die politischen Gremien in Weilimdorf und der Stadtverwaltung. Rainer Wallisch vom Amt für Stadtplanung und Stadterneuerung machte nun dem Bezirksbeirat auf dessen Januar-Sitzung klar, dass wenn im Doppelhaushalt 2016/17 die Gelder bewilligt werden, der Umbau in 2017 beginnen könne.

Letztlich sind die 150.000 Euro Planungsmittel, die im letzten Doppelhaushalt genehmigt wurden, bis zum Sommer “verarbeitet”, noch vor der Sommerpause 2015 sollen die Pläne samt aktueller Verkehrsdatenermittlung fertig sein und können verabschiedet werden.

Damit der Umbau in 2017 losgehen kann, müssten nun Politiker in WeilimdorferInnen an einem Strick ziehen: zum einen der Bürgerhaushalt auf der Bürgerseite und zum anderen die Parteienarbeit auf Politikerseite sind die Grundlage für eine erfolgreiche Platzierung der Umbaukosten im neuen Doppelhaushalt 2016/17. Bezirksvorsteherin Ulrike Zich wies darauf hin, dass im Erfolgsfalle jedoch nicht vor 2017 mit dem Umbau begonnen werden kann.

Ähnliche Beiträge

Stuttgart fährt Rad - in Weilimdorf wird der Radverkehr seit 2020 "gezählt". Foto: Goede

GRÜNE wollen Fahrradstraße in Weilimdorf

(BG) „Weilimdorf radfreundlich umzugestalten ist uns ein Herzensanliegen“, erklärt die Bezirksbeirätin Barbara Graf. Die Grünen beantragen die Einrichtung einer unechten Fahrradstraße im Stadtteil Wolfbusch im Spechtweg ab dem Kreisverkehr und