img_6115-b295

Unfall auf der B295: Autofahrerin verliert Bewusstsein

Eine 85 Jahre alte Mazda-Fahrerin hat am Dienstag (22.06.2016) gegen 13.50 Uhr auf der Bundesstraße 295 kurzfristig das Bewusstsein verloren und in der Folge einen Unfall verursacht.

Eine 85 Jahre alte Mazda-Fahrerin hat am Dienstag (22.06.2016) gegen 13.50 Uhr auf der Bundesstraße 295 kurzfristig das Bewusstsein verloren und in der Folge einen Unfall verursacht.

Die 85-Jährige war auf der Bundesstraße unterwegs und wurde zirka auf Höhe der Stadtbahnhalltestelle Pfostenwälde (Höhe Einmündung Pforzheimer Straße) kurzzeitig ohnmächtig. In der Folge fuhr sie auf den vor ihr fahrenden Lastwagen auf, anschließend geriet sich mit ihrem Fahrzeug in den Gegenverkehr und touchierte einen entgegenkommenden Lastwagen. Sie schlitterte am linken Fahrbahnrand noch einige Meter an der Leitplanke entlang bis sie quer zur Fahrbahn zum Stehen kam.

Die Frau erlitt durch den Unfall keine weiteren Verletzungen, wurde jedoch von Rettungskräften in ein Krankenhaus gebracht. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden von rund 12.000 Euro. Es kam zu erheblichen Verkehrsbehinderungen, da die B 295 zur Unfallaufnahme gesperrt werden musste.

_© Fotos: Andreas Rometsch

Ähnliche Beiträge

Pkw von der Straße abgekommen. Foto: Andreas Rometsch

Pkw von der Straße abgekommen – drei Verletzte

(ots) – Ein Schwerverletzter und zwei Leichtverletzte sind die Folgen eines Verkehrsunfalls, der sich am frühen Sonntagmorgen (10.01.2021) gegen 05.30 Uhr auf der Weilimdorfer Straße ereignet hat.

Kaminbrand im Rebhuhnweg. Foto: Andreas Rometsch

Kaminbrand im Rebhuhnweg im Wolfbusch

(PS) Am Samstag, 9. Januar 2021 wurde die Feuerwehr Weilimdorf zu einem Einsatz alarmiert. Gegen 17 Uhr meldete der Bewohner eines Einfamilienhauses in Stuttgart-Wolfbusch einen Kaminbrand.

Brand 1, 05.01.2021, 14:32h, Feuerwehr Weilmdorf

Auto in Vollbrand geraten

(hs) Ein auf einem privatem Abstellplatz geparkter PKW geriet in der Mittagszeit des 05. Januar 2021 aus ungeklärter Ursache in Brand, und sorgte damit für den ersten Einsatz der Freiwilligen Feurewehr