20200307_weibliche_b_jugend_vs_hsk_freiburg_von_aussen

Ungefährdeter Sieg der HBI B-Jugend (Damen) im letzten Heimspiel

(GH/UF) Die Geschichte des letzten Heimspiels der weiblichen B-Jugend der Hbi Weilimdorf/Feuerbach gegen die HSG Freiburg ist schnell erzählt. Schon beim Warmmachen sahen die zahlreichen Zuschauer, dass beide Teams nur mit einem Rumpfkader antreten konnten.

Die Gastgeberinnen legten gleich zu Beginn wie die Feuerwehr los, lautstark durch eine große Trommlergruppe angefeuert. Schon in der 6. Minute, beim Stand von 4:0, legte der Freiburger Trainer die grüne Karte zur ersten Auszeit auf den Tisch. Die Ansprache zeigte kurz Wirkung, die nächsten beiden Treffer erzielten die Gäste, aber dann zog die Hbi weiter davon. Die Abwehr der Heimmannschaft stand sicher und die HSG Mädels taten sich schwer gegen das kompakte Bollwerk. Das führte zu schnellen Kontern durch die Gastgeberinnen und viele einfachen Toren. Erzielten die Gäste einen Treffer, mussten sie selbst den Gegentreffer entgegennehmen, bevor sie sich in der Abwehr wieder formatiert hatten. Die offene Abwehr der HSG ließ viele Kreisanspiele zu, die in Tore verwandelt wurden. Doch durch die sehr große Anzahl an technischen Fehlern auf beiden Seiten ging es nur mit einer 14:8 Führung für das Team aus Stuttgart in die Pause.

In der zweiten Halbzeit ging es so weiter. Die Gastgeberinnen konnten zwischenzeitlich einen Vorsprung von 10-Treffern herausspielen, scheiterte aber auch immer wieder an der gut aufgelegten Freiburger Torhüterin. Am Ende zeigten die Hbi Mädels noch einen schön herausgespielten Kempa, der leider, aber korrekterweise, von den beiden Schiedsrichterinnen Tina Hofer und Eleni Koukidou vom SV Fellbach abgepfiffen wurde. So gewann die Hbi Weilimdorf/Feuerbach nach einem unspektakulären Spiel mit 25:16.

Hannes Diller nach dem Spiel: ”Wir waren heute klar die bessere Mannschaft und haben ein schönes Heimspiel hingelegt.”

Am kommenden Samstag, den 14.03.2020, kommt es schon zum letzten Spiel für die Mädels der weiblichen B-Jugend der Hbi Weilimdorf/Feuerbach in der Saison 2019/2020 der Baden-Württemberg Oberliga. Um 14:15 Uhr trifft das Team in Südbaden auf den schon feststehenden Vizemeister SG Kappelwindeck/Steinbach in der Schwarzwaldhalle in Bühl. Das Team freut sich über zahlreiche und lautstarke Fans.

Jugend: Hbi W/F I – HSG Freiburg I 25:16 (14:8) – weibliche B-Jugend – BWOL

Für die Hbi Weilimdorf/Feuerbach spielten:
Im Tor: Marlene Fuchs
Feld: Lea Grießer (9), Anna Aurenz (3), Sarah Kraatz, Marleen Gaiser (6/1), Nadine Frohna (7), Melina Eichinger, Liliane Höbler
Auf der Bank: Hannes Diller, Tino Deiner, Jana Klein, Larissa Scharmann

Ähnliche Beiträge

hbi-herren-1

HBI Herren 1: Gelungener Saisonauftakt

(JD) Zum ersten Saisonspiel erwarteten die Herren 1 der Hbi Weilimdorf/Feuerbach die HSG Böblingen/Sindelfingen 2 in der heimischen Hugo-Kunzi Halle. 

hbi_20201017_hsku_herrenberg_vs_weibliche_b_jugend_fackel_ab_ins_tor

Herrenberg chancenlos gegen die Hbi

(GH/SG/JD) Die weibliche B1-Jugend der Hbi Weilimdorf/Feuerbach fuhr letzten Samstag zu ihrem ersten Auswärtsspiel nach Herrenberg zur SG H2Ku Herrenberg. Mit dabei die Trainer Hannes und Jan Diller und einige