20200216_weibliche_b_jugend_vs_tus_oberhausen_wie_eine_wand

Ungefährdeter Sieg der HBI B-Jugend gegen Oberhausen

(UF) Am vergangenen Sonntag traf die weibliche B-Jugend der Hbi Weilimdorf/Feuerbach auf den Tabellenletzten der Baden-Württemberg Oberliga, den TuS Oberhausen. In der Qualifikation trafen beide Teams zum ersten Mal aufeinander. In der Quali und auch im Hinspiel konnten sich die Mädels aus dem Stuttgarter Norden durchsetzen.

Auch im Rückspiel legte die Hbi los wie die Feuerwehr. Das 1:0 konnte Oberhausen noch in der ersten Minute kontern, dann trafen die Gastgeberinnen dreimal in Folge und so stand es in der 4. Minute schon 4:1. Dann gab es allerdings einen Bruch im Spiel der Stuttgarterinnen. Die Gäste holten auf und konnten in der 11. Minute zum 5:5 ausgleichen. Im Anschluss daran konnte das Hbi-Team den Vorsprung immer weiter ausbauen. Zur Halbzeit stand ein 6-Tore-Vorsprung beim Stand von 13:7 auf der Anzeigetafel.

Nach der Pause ging das Spiel weiter wie in der ersten Halbzeit. Das Team aus dem Stuttgarter Norden vergrößert den Vorsprung zunehmend und die Gäste konnten, meist nur mit großem Aufwand, aber dann wiederum auch mit sehenswerten Einzelaktionen einen Treffer erzielen. Am Ende stand ein nie gefährdeter 34:21 Heimsieg auf der Anzeigetafel.

Das nächste Spiel findet schon am Freitag, den 21.02.2020, um 19:30 Uhr gegen den TV Weingarten in der Weilimdorfer Spechtweghalle statt.

Jugend: Hbi W/F I – TuS Oberhausen 34:21 (13:7) – weibliche B-Jugend – BWOL

Für die Hbi Weilimdorf/Feuerbach spielten:
Im Tor: Marlene Fuchs, Lani Gronwald
Feld: Lea Grießer (11), Anna Aurenz (1), Sarah Kraatz (4), Marleen Gaiser (11), Nadine Frohna (6), Charlotte Rühle, Liliane Höbler, Kira Stoll (1)
Auf der Bank: Hannes Diller, Tino Deiner, Jana Klein, Sophie Hilf

Ähnliche Beiträge

Logo des Förderverein Weilimdorf RINGEN

20 Jahre FRW Jubiläum

(SST) Der FRW fördert den Ringkampfsport in Weilimdorf und das schon seit 20 Jahren!