rappach_hochwasser040709

Unwetter über Weilimdorf: Hochwasser, überflutete Straßen und Verkehrschaos

Um 15.30 Uhr gab es die ersten kräftigen Blitze & Donner über Korntal, kurz nach 16 Uhr war dann auch Weilimdorf dran: gleisende Blitzeinschläge und surrende, knallartige Donnerschläge “leuteten” den prasselnden Regen ein, der binnen wenigen Minuten den Lindenbach und Rappach (im Bild an der Gerlinger Straße) von Rinnsalen in reißende Fluten verwandelte. Die Weilimdorfer Feuerwehr musste mit allen Fahrzeugen ausrücken, um überflutete Keller und Straßen zu sichern. Vor allem im Industriegebiet ging nichts mehr: durch die Sperrung der Korntaler Landstraße sowie der A81 (durch Überflutung der Autobahn zwischen den Anschlussstellen Feuerbach und Zuffenhausen), quälte sich der Feierabend- und Durchgangsverkehr durch Weilimdorf und über die Hemminger Straße, die Polzei konnte vielfach nur machtlos dem Stau zusehen. Die Stadtbahnlinie U 6 konnte wegen unterfluteten und überspülten Gleisen nicht mehr weiterfahren.

Ersten Meldungen zufolge war vor allem Weilimdorf, Korntal, Feuerbach, Stammheim und Zuffenhausen vom Unwetter betroffen, vermutlich war es das schwerste Unwetter in der Landeshauptstadt seit 1972. Zeitweilig betrug die Regenrate laut radar-info.de im Stuttgarter Norden mehr als 65 Liter pro Quadratmeter.

Mehr zum Unwetter in Stuttgart auf youtube.com:

Ähnliche Beiträge

Frohe Weihnachten 2020

Frohe Weihnachten!

(RED) Der Vorstand von WeilAktiv (Fachgruppe Aktionen) und die Redaktion von weilimdorf.de wünscht allen Leser*innen ein frohes, ruhiges wie besinnliches Weihnachtsfest im (kleinen) Kreise der Liebsten.