img_5879-vector

VECTOR erweitert den IT-Campus Weilimdorf: Bezirksbeirat lobt Bauprojekt

VECTOR hat schon einmal Akzente im Gewerbegebiet gesetzt, als das Unternehmen die Verbindungsbrücke über die Hemminger Straße setzte und hat damit bereits ein neues Wahrzeichen für das Gewerbegebiet errichtet.

“Wir wollen expandieren, daher nun gleich richtig!”, so Hinderer zu den Bezirksbeiräten. Die bisherige Kantine ist zu klein, war auf 250 Mitarbeiter ausgelegt, muss aber jetzt schon 600 bis 700 Essen “verarbeiten”. Im neuen Gebäudekomplex wird es eine weitere Kantine geben mit 470 Innen- sowie 250 weiteren Außenplätzen. Ingesamt soll der neue Campus am Ende bis zu 600 neuen Mitarbeitern Arbeitsfläche geben. “Wir starten natürlich nicht mit 600 neuen Mitarbeitern durch, so schnell geht das auch nicht. Aber sicherlich werden es gleich zu Anfang an die 400 sein, die in die neuen Büros einziehen werden.”, so Hinderer weiter.

Der Neubau wird an Ökologie kaum zu übertreffen sein: Neben Geothermie wird auch Photovoltaik und Solarthermie genutzt, um die Energiekosten niedrig zu halten. Die neue Tiefgarage wird Platz für 190 Fahrzeuge haben, davon sind 25 “Elektrotankstellen” für Elektroautos vorgesehen. Hinzu kommen 50 abgeschlossene Fahrradstellplätze mit angegliederten Sozialräumen (Duschen und Umkleide). Die besondere Anordnung der Gebäude sorgt vor allem dafür, dass das Tageslicht bestmöglichst für die Büros genutzt werden kann, um auch hier Kosten bei der Belichtung zu minimieren. Die Fertigstellung ist für den Sommer 2016 geplant.

Die Bezirksbeiräte sparten über alle Fraktionen hinweg nicht mit Lob für das Projekt, begrüßten den Vorzeigecharakter des Unternehmens. Manfred Schrade (FreieWähler) vergab gar den Titel “Leuchtturm für Weilimdorf”. Wer sich für weitere Inhalte zum Bauvorhaben interessiert: VECTOR hat eine eigene Webseite für den Campus-Neubau online: www.vector-baut.com.

Ähnliche Beiträge

Impf-WalkIn in der Stephanuskirche im Giebel. Foto: Gramm

Impf-“Walk in” in Stephanus sehr gefragt

(RED) Bereits 15 Minuten vor Beginn der Corona-Impfaktion “Walk in” im Gemeindehaus der Stephanuskirche am Dienstag, 17. August 2021, bildete sich vor der Eingansgtür eine