U6Unfall08122008

Verkehrschaos zum Berufsverkehr in Weilimdorf: Stadtbahn gegen zwei Autos

Eine schwer verletzte Autofahrerin, drei leicht Verletzte und Sachschaden in Höhe von zirka 100.000 Euro waren die Folge eines Unfalls am Montag (08.12.2008) gegen 07.10 Uhr in der Pforzheimer Straße. Die Verletzten wurden von Rettungssanitätern versorgt und in ein Krankenhaus gebracht. Der Unfall sorgte zum Berufsverkehr in Weilimdorf für ein heiloses Chaos auf den Straßen im Ort. Eine 38-jährige Mazda-Fahrerin fuhr zusammen mit ihrem achtjährigen Kind auf der Straße Lindental und wollte die Pforzheimer Straße in Richtung Weilimdorfer Straße überqueren. Als die Ampel offensichtlich auf grün schaltete, fuhr sie in den Kreuzungsbereich ein. Dort kollidierte sie mit der aus Richtung Feuerbach kommenden Stadtbahn der Linie U13. Ihr Wagen wurde rechtsseitig gerammt und nach links gegen einen Leitungsmasten geschleudert. Mutter und Kind wurden leicht verletzt. Gleichzeitig war eine 55-jährige Golf-Fahrerin auf der Weilimdorfer Straße aus der Gegenrichtung in den Kreuzungsbereich der Pforzheimer Straße eingefahren. Ihr Wagen wurde ebenfalls von der Stadtbahn an der linken Fahrzeugseite erfasst.

Die 55-Jährige wurde schwer verletzt. Der 50-jährige Stadtbahnfahrer erlitt einen Schock. Die Unfallursache ist bislang unklar. Es kam zu erheblichen Verkehrsbehinderungen, die Pforzheimer Straße war in Richtung Weilimdorf bis 09.10 Uhr gesperrt. Pendelbusse waren eingesetzt.

Zeugen, die Hinweise zum Unfallhergang geben können, werden gebeten, sich bei der Verkehrspolizei unter der Rufnummer 8990-5200 zu melden.

Foto PRIVAT

Ähnliche Beiträge