polizei-bw_321

Versuchtes Tötungsdelikt – 16-Jähriger niedergestochen

Ein 17 Jahre alter Mann hat am Mittwoch (17.08.2011) gegen Mitternacht einen 16-Jährigen im Verlaufe eines Streits auf der Straße Hausenring mit einem Messer schwer verletzt. Der Tatverdächtige stellte sich wenig später der Polizei und wurde festgenommen.

Der 16-Jährige feierte mit seinen Freunden auf einem Gartengrundstück in Stuttgart-Hausen. Der 17-jährige Tatverdächtige kam später hinzu. Auf dem gemeinsamen Nachhauseweg kam es zwischen dem 17-Jährigen und dem 16-Jährigen offenbar zunächst zu einem verbalen Streit. Plötzlich zog der Tatverdächtige ein Messer und stach mehrfach auf den 16-Jährigen ein. Der Geschädigte erlitt Stichwunden am Oberkörper und am Rücken. Einem weiteren 17-jährigen Begleiter gelang es, den Tatverdächtigen wegzuziehen, so dass der 16-Jährige flüchten konnte.

Der polizeibekannte Tatverdächtige äußerte sich nicht zur Tat. Er wurde am Mittwoch (17.08.2011) auf Antrag der Staatsanwaltschaft einem Haftrichter vorgeführt. Dieser ordnete Untersuchungshaft an.
Die Ermittlungen, insbesondere zu den Hintergründen der Tat, dauern noch an.

Ähnliche Beiträge

Pkw von der Straße abgekommen. Foto: Andreas Rometsch

Pkw von der Straße abgekommen – drei Verletzte

(ots) – Ein Schwerverletzter und zwei Leichtverletzte sind die Folgen eines Verkehrsunfalls, der sich am frühen Sonntagmorgen (10.01.2021) gegen 05.30 Uhr auf der Weilimdorfer Straße ereignet hat.

Kaminbrand im Rebhuhnweg. Foto: Andreas Rometsch

Kaminbrand im Rebhuhnweg im Wolfbusch

(PS) Am Samstag, 9. Januar 2021 wurde die Feuerwehr Weilimdorf zu einem Einsatz alarmiert. Gegen 17 Uhr meldete der Bewohner eines Einfamilienhauses in Stuttgart-Wolfbusch einen Kaminbrand.