hbi-mjd1-mtv_jan17_b3868v2_insta_srgb

Vierter Sieg in Folge – Hbi D-Jungs voll auf Meisterschafts-Kurs

Die beiden D-Jugend-Teams kannten sich bereits als sie am Sonntag in der Feuerbacher Kunzi-Halle aufeinandertrafen. Eine Woche zuvor hieß es schon einmal Hbi Weilimdorf / Feuerbach gegen MTV Stuttgart.

Einen Unterschied gab es: Die Hbi-Handballer waren durch ihren hohen Hinspielsieg gegen den MTV Stuttgart zum Tabellenführer in der Kreisliga A aufgestiegen.

Tabellenführer gegen den Tabellenvorletzten. Hinzu kam der Heimvorteil und ein Gegner, der sein durch Krankheit dezimiertes Team durch E-Jugendspieler auffüllen musste. Vieles sprach für ein lockeres Spiel und einen deutlichen Sieg der Jungs aus Weilimdorf und Feuerbach gegen den MTV Stuttgart.

In der ersten Halbzeit ging es auch vielversprechend los. Die Hbi-Jungs standen in der Abwehr robust und sicher. Am gegnerischen Kreis spielten sie sofort ihre Stärken im 1 gegen 1 gegen die körperlich zum Teil deutlich unterlegenen Gästespieler aus. Die Hbi-Jungs machten ihre Tore und ließen fast nichts zu. Nach 16 Minuten führte die Hbi mit 9:1. Ein 7-Meter-Tor brachte den MTV zwar etwas besser ins Spiel – beim Stand von 10:3 wurden die Seiten gewechselt.

Während die Partie die erste Halbzeit recht unterhaltsam war, verflachte sie in der zweiten Halbzeit. Anstatt den Gegner durch schnelles Spiel unter Druck zu setzen, passten sich die Hbi-Jungs der bedächtigen Spielweise des Gegners an. Technische Fehler kamen hinzu und die Abwehr ließ immer mehr den Biss vermissen, den sie in den Spielen gegen die Topmannschaften der Liga gezeigt hatte. Nicht einmal die lauten „Aufwachen“-Rufe von Hbi Trainer Arnulf Schmidtke zeigten viel Wirkung. Die D1-Spieler machten nicht viel mehr als sie unbedingt mussten. Sie verwalteten ihren sicheren 7-Tore-Vorsprung und das ziemlich gut. Die spannendste Aktion in der zweiten Halbzeit gab’s ganz am Schluss. Simon entschärfte abgezockt einen 7-Meter-Strafwurf der Gäste.

„Das war nicht unser bestes Spiel“, fasste Hbi-Trainer Arnulf Schmidtke seinen Eindruck zusammen, „aber wir haben heute sicher gewonnen und unseren ersten Platz in der Tabelle verteidigt.“ Arnulf sah einige positive Aspekte im Spiel seiner Mannschaft: „In der ersten Halbzeit hat mir die Abwehr gut gefallen. In der zweiten Halbzeit wurde jedoch immer deutlicher, dass die Jungs bei dem klaren Spielstand einige Probleme hatten ihre Aufmerksamkeit hoch zu halten.“

Hbi W/F I – MTV Stuttgart 17:10 (10:3) männliche D-Jugend

Für die Hbi Weilimdorf / Feuerbach spielten:
Im Tor: Rafael und Simon
Feld: Ben, Dennis (3), Fabian (4), Felix (3), Justin, Johannes, Justus, Kai (1), Lasse (2), Paul (1) und Yannic (3)

.

Ähnliche Beiträge

hbi-herren-1

HBI Herren 1: Gelungener Saisonauftakt

(JD) Zum ersten Saisonspiel erwarteten die Herren 1 der Hbi Weilimdorf/Feuerbach die HSG Böblingen/Sindelfingen 2 in der heimischen Hugo-Kunzi Halle. 

hbi_20201017_hsku_herrenberg_vs_weibliche_b_jugend_fackel_ab_ins_tor

Herrenberg chancenlos gegen die Hbi

(GH/SG/JD) Die weibliche B1-Jugend der Hbi Weilimdorf/Feuerbach fuhr letzten Samstag zu ihrem ersten Auswärtsspiel nach Herrenberg zur SG H2Ku Herrenberg. Mit dabei die Trainer Hannes und Jan Diller und einige