presse-02-1-sudeten

Vorweihnachtliche Musik mit Pianist Alain Franiatte bei den Sudetendeutschen

Unter den zahlreichen Besuchern der Jahresabschlussfeier der Sudetendeutschen Landsmannschaft Stuttgart, war die weihnachtliche Vorfreude bereits zu spüren. So stimmten sich die Heimatvertriebenen bei Kaffee und köstlichem Christstollen im „Haus der Heimat“ in Stuttgart auf das bevorstehende Christfest ein.

Für die musikalische Umrahmung des adventlichen Nachmittages, sorgte dabei der beliebte Pianist Alain Franiatte, der nicht nur mit Solo-Klavierstücken die Besucher unterhielt sondern das Publikum auch zum Mitsingen animierte. Neben diesen vorweihnachtlichen Melodien, wurde mit Gedichten und Geschichten an die Advents-und Weihnachtszeit in der alten Heimat erinnert und Kreisobfrau Waltraud Illner, die zu dieser adventlichen Feier unter dem Motto „Weihnachten im Sudetenland“ eingeladen hatte, unterstrich in ihrer Begrüßungsansprache den besonderen Auftrag der Sudetendeutschen Landsmannschaft, nämlich das kulturelle Erbe der Volksgruppe zu erhalten und an künftige Generationen weiterzugeben. Auch in diesem Jahr hatte sich unter den zahlreichen Gästen wieder viel Prominenz aus dem Kreis der Politik und der Sudetendeutschen Landsmannschaft eingefunden, unter denen Kreisobfrau Waltraud Illner den CDU- Bundestagsabgeordneten, Dr. Stefan Kaufmann, die CDU-Stadträtin, Iris Ripsam, den Sprecher der Südmährer, Franz Longin, die Landesgeschäftsführerin der Sudetendeutschen Landsmannschaft Baden- Württemberg, Helga Löffler, den Ehrenkreisobmann der sudetendeutschen Kreisgruppe Stuttgart, Ernst Merkl, sowie den berühmten Posaunist, Professor Armin Rosin, willkommen heißen konnte.

Und natürlich standen auch wieder Ehrungen zahlreicher Mitglieder der Sudetendeutschen Landsmannschaft auf dem Programm, bei der Kreisobfrau Waltraud Illner in diesem Jahr die Landsleute Raimund Kratky für 20 Jahre, Josef Richter und Berta- Maria Uetz für 25 Jahre, Charlotte Fojtu für 40 Jahre, Rudolf Liewald für 45 Jahre und Dr. Herwig Praxl für 55 Jahre Mitgliedschaft in der Sudetendeutschen Landsmannschaft auszeichnen konnte. Ebenso geehrt wurden die Landsleute Rosalia Klötzl, Maria Seethaler, Maria Sommer und Heike Titz, die für ihre langjährige Mitarbeit das „Kleine Ehrenzeichen“ der Sudetendeutschen Landsmannschaft erhielten.

Ähnliche Beiträge

Saharastaub über Weilimdorf. Foto: Hans-Martin Goede

Saharastaub färbte Himmel über Weilimdorf gelb-rot

(RED) … und plötzlich war der Himmel nicht mehr grau, sondern gelb-rot. Am Samstagnachmittag, 6. Februar 2021,  färbten Sandpartikel in der Atmosphäre den Himmel über Weilimdorf in ein seltsames Licht.

img_9576-w-baum-schmuckkinder

Vandalismus in Weilimdorf

(mueb). Es gehört mittlerweile leider zur Tagesordnung, dass im öffentlichen Raum Dinge zerstört oder gestohlen werden. So wieder geschehen in der Adventszeit, in der die Mitglieder der Fachgruppe von WeilAktiv