p8240057-waldbrand

Waldbrand in Weilimdorf

Während die Jugendfeuerwehr Weilimdorf für den Ernstfall übte, lösten die Funkmeldeempfänger der Weilemer Feuerwehrleute aus. Eine in der Mainzerstraße wohnende Anruferin entdeckte von ihrem Balkon aus Flammenschein aus dem angrenzenden Wald.

Beim Eintreffen an der Einsatzstelle wurde sofort ein Löschrohr vorgenommen. Dazu mussten rund 300 Meter Schlauch durch das Dickicht verlegt werden. Da die Löschwasserversorgung nur durch weitere Fahrzeuge sicher gestellt werden konnte, wurden die restlichen Weilimdorfer Fahrzeuge und das Tanklöschfahrzeug der Feuerwehr Botnang alarmiert. 200 Quadratmeter Unterholz wurden abgelöscht. Die Nachlöscharbeiten gestalteten sich als schwierig, da das Holz aufwändig zerkleinert werden musste.

Die Brandursache ist bislang nicht geklärt.

Originalbericht der Weilimdorfer Feuerwehr.

HINWEIS: Vom 1. März bis 31. Oktober ist es generell verboten im Wald zu rauchen. Das gilt im Übrigen nicht nur für den ganzen Wald, auch für die Wiesen und Lichtungen. In der Region herrscht derzeit die Waldbrandgefahrenstufe 4 von 5, die kommenden Tage verschärft sich die Situation mangels Regen noch mehr.

Ähnliche Beiträge

Unbekannte stehlen Auto und verursachen einen Unfall. Foto: Andreas Rometsch

Unbekannte stehlen Auto und verursachen einen Unfall

(ots) – Auf noch ungeklärte Art und Weise gelangten bislang unbekannte Täter zwischen Dienstag 12.50 Uhr und Mittwoch 00.35 Uhr in den Besitz eines Fahrzeugschlüssels, der sich in der Straße “Wolfschlucht” in Gerlingen