cafe13_wechsel

Wechsel an der Spitze im Cafe 13

Vladimir Mijatovic gehört eigentlich mittlerweile zum “Urgestein” in der politischen Szene von Weilimdorf – und ist dennoch so jung, dass er zum Studienbeginn im Herbst 2009 nun den Ort verlassen wird. Sein Verdienst ist nicht nur der Mitaufbau des in Stuttgart sehr erfolgreichen Jugendrates Weilimdorf sondern auch die Organisation des Jugendtreffs “Cafe 13” in der Rennstraße. Von seiner Weitsicht profitiert nun der 18 Jahre alte Daniel Lang vom Solitude-Gymnasium, der ihn als Geschäftsführer im Cafe 13 im Februar 2009 beerben wird. Vladimir Mijatovic hat angesichts seiner beruflichen Entwicklung nun den gleitenden Übergang in der Geschäftsführung des Cafe 13 vor dem Weilimdorfer Bezirksbeirat am Mittwochabend eingeleitet. Den gesamten Februar über wird das Duo Mijatovic und Lang die Geschicke – und den Umbau – des Jugendtreffs leiten. Erst am Monatsende geht dann die gesamte Verantwortung an Lang über, der in diesem Sommer noch das Abitur machen wird.

Vladimir Mijatovic konnte eine gute Bilanz seiner Arbeit ziehen: die Besuchszahlen im Cafe 13 haben sich (mit Ausnahme von “Klicken-Geburtstagsabenden”) bei 60 bis 70 Besuchern stabilisiert, auch die anfänglichen Probleme mit der Lärmentwicklung und den damit verbundenen Ärger mit den Nachbarn rund um den Cafe-Bereich scheinen beseitigt. Mijatovic hat schon lange keinen Anruf mehr von erbosten Nachbarn oder vom Polizeirevier erhalten. Unter der Woche hat inzwischen der Frühstückstreff der Frauen einen festen Platz im Ablauf des Cafe-Betriebs erhalten. Im Februar rollt die erste Sanierungswelle durch das Cafe, die Küche wird erneuert – sie war zu klein konzipiert, was für den Erfolg der Einrichtung spricht. Auch wird es wohl noch in diesem Jahr ein Kickerturnier geben, doch diese weitere Organisation wird nun Daniel Lang übernehmen.

Weitere Informationen finden Sie auch im Internet unter www.cafe13.de.

Foto (Goede): Daniel Lang (links) und Vladimir Mijatovic (rechts) leiten im Februar die Geschicke des Cafe 13 gemeinsam, bevor Lang die Geschäftsführung alleine übernimmt.

Ähnliche Beiträge

Extremes Klima schädigt Bäume im Stuttgarter Wald – Dringende Verkehrs-sicherungsmaßnahmen notwendig. Foto: Goede

Extremes Klima schädigt Bäume im Stuttgarter Wald

(LHS) Hitze, Trockenheit und Schadinsekten haben den Stuttgarter Bäumen in bislang nicht bekanntem Maße zugesetzt. „Die extrem hohen Temperaturen und der ausbleibende Niederschlag bringen unsere Bäume im Stadtgebiet und im