hbi-wbjugend_tor

Weibliche HBI B-Jugend: Hartes Spiel erfolgreich gemeistert

(GH/UF) Das erste, vorgezogene Rückspiel führte die weibliche B-Jugend der Hbi Weilimdorf/Feuerbach nach Sindelfingen zur HSG Böblingen/Sindelfingen. Gegen die Gastgeberinnen hatte man im Hinspiel klar gewonnen und wollte nun auch die Punkte des Rückspiels mit nach Hause nehmen.

Das Spiel startet sehr schnell und die HSG konnte bereits nach 40 Sekunden das erste Tor erzielen. Die Hbi konterte sogleich durch Lea Grießer, aber das Heimteam blieb dran und ging mit 2:1 wieder in Führung. Im folgenden Angriff der HSG verletzte sich Sophie Hilf bei einer unglücklichen Abwehraktion am Knie und fiel für das restliche Spiel aus. Auf diesem Wege wünschen wir und das Team schnelle Genesung. Bis zum Stand von 7:8 in der 17.Minute konnten die Gastgeberinnen dranbleiben, doch dann lief im Folgenden für die HSG nicht viel zusammen. Die Nordstuttgarterinnen konnten in den nächsten 8 Minuten sieben Tore erzielen und ließen im Gegenzug nur noch einen Treffer zu. In der Abwehr langten die Gastgeberinnen jetzt richtig zu und es lag eine sehr hohe Aggressivität in der Luft. Mit einem 8:15 ging es in die Kabine.

Nach der Halbzeitansprache ließen die Nordstuttgarterinnen nicht nach und kamen hellwach auf die Platte zurück. Allerdings wurde die Hbi gleich nach zwei Minuten zusätzlich gehandicapt, da auch Kira Stoll nach einem rüden Foul erstmal nicht weiterspielen konnte. Trotzdem zogen die Gäste bis auf 11:20 in der 32. Minute weiter davon. Der Einsatz der Hbi-Mädels, die hohe Laufbereitschaft und das Tempo zehrte an den Kräften des dezimierten Kaders. Nach einer weiteren Auszeit kamen die Gastgeberinnen nochmal richtig ins Spiel. Hart in der Abwehr und dann schnelle Konter nach vorne verschafften der HSG ein paar Tore in Folge, so dass sie bis auf vier Tore zum Stand von 18:22 in der 39. Minute herankommen konnten. Hbi Trainer Hannes Diller nahm seine letzte Auszeit und im Anschluss fing sich sein Team wieder. Eine starke Mannschaftsleistung erbrachte am Ende den verdienten 21:30 Auswärtssieg der Hbi.

Trainer Hannes Diller nach dem Spiel: “Wir mussten heute alles in die Waagschale werfen, um das Spiel zu gewinnen und hoffen das die Verletzungen nicht zu schlimme Folgen haben. Beachtlich war die Leistung der Mädels nach dem frühen Ausfall von Sophie. Sie haben sich emotional super durch das Spiel gekämpft und die hohe Belastung mit Bravour gemeistert!“

Viel Zeit zur Regeneration bleibt nicht, da am Samstag den 21.12.2019 das letzte Spiel in diesem Jahr stattfindet. Um 16:00 Uhr geht es gegen einen der Titelfavoriten die SG Kappelwindeck/Steinbach. Im Anschluss um 18:00 Uhr sind die Herren 1 gegen SG Schorndorf am Start. Am Weihnachtsspieltag, den die Herren 3 um 14:00 Uhr eröffnen, gibt es zusätzlich zur normalen Bewirtung, Kartoffel- und Gulaschsuppe sowie Glühwein. Für das Landesligaspiel der Herren 1 wird das Eintrittsgeld erlassen. Die Hbi und alle Teams freuen sich über zahlreiche Fans und lautstarke Unterstützung.

Jugend: HSG Böblingen/Sindelfingen I – Hbi W/F I 21:30 (8:15) – weibliche B-Jugend – BWOL

Für die Hbi Weilimdorf/Feuerbach spielten:
Im Tor: Marlene Fuchs, Lani Gronwald
Feld: Anna Aurenz (1), Marleen Gaiser (5/1), Lea Grießer (5), Sarah Kraatz (6), Nadine Frohna (9), Sophie Hilf, Liliane Höbler (1), Charlotte Rühle (2), Melina Eichinger, Kira Stoll (1)
Auf der Bank: Hannes Diller, Timo Deiner, Jana Klein

Ähnliche Beiträge

hbi-herren-1

HBI Herren 1: Gelungener Saisonauftakt

(JD) Zum ersten Saisonspiel erwarteten die Herren 1 der Hbi Weilimdorf/Feuerbach die HSG Böblingen/Sindelfingen 2 in der heimischen Hugo-Kunzi Halle. 

hbi_20201017_hsku_herrenberg_vs_weibliche_b_jugend_fackel_ab_ins_tor

Herrenberg chancenlos gegen die Hbi

(GH/SG/JD) Die weibliche B1-Jugend der Hbi Weilimdorf/Feuerbach fuhr letzten Samstag zu ihrem ersten Auswärtsspiel nach Herrenberg zur SG H2Ku Herrenberg. Mit dabei die Trainer Hannes und Jan Diller und einige