img_6649-orgel

Weigle Orgel Sanierung abgeschlossen – Orgelbauer-Team zufrieden

“Ich bin mehr als zufrieden, die Orgel ist besser als je zuvor, sie sogar enorm hinzugewonnen!”, so Orgelsachverständiger Prof. Volker Lutz am Donnerstagnachmittag, 04. September, an der Orgelbank der Weigle-Orgel in der Stephanuskirche. Sein Fazit ist, dass Orgelbauer Michael Mauch und Intonateur Tilman Trefz hervorragende Arbeit geleistet haben.

“Ich bin mehr als zufrieden, die Orgel ist besser als je zuvor, sie sogar enorm hinzugewonnen!”, so Orgelsachverständiger Prof. Volker Lutz am Donnerstagnachmittag, 04. September, an der Orgelbank der Weigle-Orgel in der Stephanuskirche. Sein Fazit ist, dass Orgelbauer Michael Mauch und Intonateur Tilman Trefz hervorragende Arbeit geleistet haben.

Sie haben in 6 Wochen die Orgel im Giebel nicht nur gereinigt sondern auch defekte Pfeifen getauscht und ein komplettes neues Orgelregister (eine Flöte 4 Fuß) eingebaut. Auch die Posaune gibt der Orgel nun eine ungeahnte neue Tiefe, sie wurde von 8 auf 16 Fuß erweitert, die Schalmei (zuvor 4″) auf eine Zarttrompete (8 Fuß) umgebaut. “Die Orgel eignet sich nun sehr gut für romantische Stücke”, so Lutz. Er sieht nun in dem Instrument ein gewaltiges Potential für Orgelkonzerte. Auch Studenten der Musikhochschule dürften an der Orgel ihre helle Freude finden, da sie an Tonumfang und Registern durch die Sanierung sehr viel gewonnen hat, meint Lutz.

Auch wurde der Spieltisch komplett erneuert, eine indirekte Beleuchtung eingesetzt (wie auch in die Orgel selber, um ihr bei abendlichen Veranstaltungen ein besonderes Licht geben zu können). Mauch gab sich vor allem bei der Beleuchtung der Infolampen von Pedalkombinationen und Handregister besondere Mühe: “Diese Glühbirnchen gibt es heutzutage gar nicht mehr. Die ich reinigen konnte, leuchten wieder – ein Birnchen habe ich sogar in Handarbeit neu gefertigt!”

Orgelnacht zur Wiedereinweihung am 26. September 2014_

Zur “Orgelnacht” am 26. September um 19.30 Uhr mit KMD Rainer Goede aus Ansbach sei daher nun herzlichst eingeladen. Der Eintritt ist frei, Spenden sind willkommen! Im Anschluss an das Orgelkonzert lädt die Stephanusgemeinde ein zum Sekt-Empfang im Gemeindesaal mit den Fidgety Feet, der JAZZ- Hausband der Evang. Stephanus-Gemeinde. Auch werden die ausgebauten bzw. nicht mehr sanierbaren Pfeifen von Mauch und Trefz vorgestellt – sie werden beim Stephanusbasar im November meistbietend versteigert, der Erlös kommt der Finanzierung der Sanierung zu Gute, die immerhin rund 47.000 Euro gekostet hat.

__Programm zur Wiedereinweihung der Weigle-Orgel

Franz Tunder (1614 – 1667)
Komm, heiliger Geist, Herre Gott
Choralbearbeitung auf 2 Clavier pedaliter

Johann Sebastian Bach (1685 – 1750)
Präludium und Fuge über B-A-C-H
Bearbeitet nach BWV 898 von Alexander Wilhelm Gottschalg (1827 – 1908)

Carl Philipp Emanuel Bach (1714 – 1788)
Prelude in D-Dur, Wq 70/7 – Grave/Presto
Fuge d-Moll, Wq 119/2 – Allegro di molto

Gottfried August Homilius (1714 – 1785)
Komm, Heiliger Geist
Choralvorspiel, Trio

Johann Gottlob Schneider (1789 – 1864)
Thema mit 18 Variationen A-Dur (1816/1826)

Ähnliche Beiträge

Faschingsonline-Chorstunde 2021 des Wolfbusch-Kinder-und Jugendchor

Faschingsonline-Chorstunde mit Marvin

(EH) Helau!! So ein richtiger Cowboy, das wäre ich dieses Jahr gerne geworden, aber dann habe ich das Elefantenkostüm in der Faschingskiste gesehen und das hat mir so gut gefallen, dann bin