hdb5-spende-hasa

Weilemer Hörnleshasa unterstützen Haus der Begegnung mit einer Soforthilfe

(SP) Die Narrenzunft Weilemer Hörnleshasa ist normalerweise dafür bekannt Freude und Spaß zu verbreiten. Doch in dieser – für uns alle neuen – Ausnahmesituation rund um Corona/Covid-19 ist es auch für die Narren an der Zeit, ernste Töne anzustimmen. Die Folge: die Narren spendieren dem “Haus der Begegnung” im Giebel stolze 555,55 Euro!

Im Moment gibt es viele, die an ihre finanziellen Grenzen stoßen und nicht wissen, wie sie “über die Runden“ kommen sollen. “Durch unsere gut besuchten Veranstaltungen ist es uns nun möglich einen kleinen Beitrag dazu zu leisten. Das Haus der Begegnung im Stadtteil Giebel liegt uns schon seit einigen Jahren sehr am Herzen. Wir besuchen die Begegnungsstätte regelmäßig zur Faschingszeit im Rahmen unserer Heimattage!”, so Hasa-Vorstand Volker Blanke.

Leider fallen der Einrichtung derzeit die Einnahmen zur Deckung der laufenden Kosten komplett weg. Die Arbeit der Einrichtung ist im Moment und in der Zukunft wichtiger denn je und muss unbedingt unterstützt und gefördert werden. Aus diesem Grund werden die Hörnleshasa finanzielle Soforthilfe leisten und haben dem Haus der Begegnung eine Spende zukommen lassen.

Das Haus der Begegnung Giebel e.V., ist ein gemeinnütziger Verein in Stuttgart-Giebel. Es ist eine der wenigen noch ehrenamtlich geführten Begegnungsstätten für ältere Menschen in Stuttgart und ein offenes Haus für alle Generationen! Seit 2007 haben sie es sich zur Aufgabe gemacht für die Menschen im Stadtteil Giebel und Umgebung da zu sein! Die ehrenamtliche Arbeit umfasst Begegnungen der älteren Menschen, auch zwischen Jung und Alt und Menschen mit und ohne Handicap, in Form von Veranstaltungen und Projekten. Dazu gehören kulturelle (Fasching, Griechische Feste) und informative (Vorträge der Polizei usw.), aber auch einfach gesellige Veranstaltungen, wie das selbst gekochte Mittagessen mit dem beliebten SONNTAGSCAFÈ, sowie Live Musik beim Sommer und Herbstfest!

Der Mittagstisch und Speisen und Getränke bei Veranstaltungen werden zu kostengünstigen Preisen, die sich jeder leisten kann, angeboten. Vielen älteren Menschen fällt es schwer für sich selbst zu Kochen, oder sie möchten einfach nicht alleine essen! Deshalb wird seit 2008 auch ein Mittagstisch angeboten. Viele Angebote des Hauses sind größten Teils kostenlos oder mit sehr geringen Kosten verbunden.

Das Haus der Begegnung finanziert sich ausschließlich über die Bewirtschaftung (die im Moment komplett wegfällt), Vereinsbeiträge, Spenden und einem Zuschuss des Sozialamts. Der gesamte Vorstand, sowie alle Helfer und Ehrenamtlichen, kommen aus dem Stadtteil oder der unmittelbaren Nachbarschaft. Dies ermöglicht eine sehr vertrauensvolle Basis zu den Besuchern und natürlich auch innerhalb des Teams selbst. All dies ist mit viel Arbeit, Zeit, Engagement und natürlich auch mit Kosten verbunden. Dennoch wird mit viel Herzblut für die Mitmenschen gearbeitet!

Bitte unterstützen auch Sie das Haus der Begegnung, wenn es Ihnen möglich ist mit einer Spende! Wenn die Spende auch noch so klein ist – jeder Euro fließt hier an die richtige Stelle!

Haus der Begegnung Giebel e.V.
Volksbank Stuttgart eG
IBAN DE27600901000168718006

Wir danken für Ihre Unterstützung!!!
Die Narrenzunft Weilemer Hörnleshasa e.V.

Foto (Pallas): Volker Blanke (links) und Marion Goß (rechts) bei der symbolischen Spendenübergabe – der Scheck ist extragroß, um den Abstand von 2 Meter zu gewährleisten. Soviel Spaß muss sein 🙂

Ähnliche Beiträge