logo-fairtrade-weilimdorf

Weltweite Kaffeepause am 13. Mai auch in Weilimdorf

Am Freitag 13. Mai 2016 findet im Rahmen einer World Fairtrade Challenge, eine weltweite Kaffeepause statt. Diese ruft auf, den Fairtrade-Gedanken zu unterstützen und am 13.Mai die gewohnte Tasse Kaffee gegen eine Fair gehandelte einzutauschen.

Am Freitag 13. Mai 2016 findet im Rahmen einer World Fairtrade Challenge, eine weltweite Kaffeepause statt. Diese ruft auf, den Fairtrade-Gedanken zu unterstützen und am 13.Mai die gewohnte Tasse Kaffee gegen eine Fair gehandelte einzutauschen.

Zu diesem Anlass haben sich die Weilimdorfer Fairtrade Supporter etwas ganz besonderes einfallen lassen: Das Café Pfaffenäcker öffnet an diesem Tag wie gewohnt von 09:30 bis 12:30 Uhr.

Dass der Verkauf von Fairtrade Kaffee im Pfaffenäcker völlig üblich ist, wissen viele nicht, deshalb will der Treffpunkt Pfaffenäcker an diesem Tag ganz besonders auf den guten Geschmack und die Qualität des Kaffees aufmerksam machen. Mit einer Tasse Kaffee und einem frisch gebackenen Kuchen, kann man sich dort verwöhnen lassen und unterstützt gleichzeitig den Fairtrade-Gedanken.

Frau Borchert vom Weltladen ist vormittags mit einer Fotoaktion auf dem Löwen-Markt vertreten. Interessierte können sich an diesem Stand informieren und haben die Möglichkeit, sich vor einer Leinwand mit verschiedenen Fairtrade Symbolen wie z.B. Baumwolle, Kaffee, Kakao und Bananen kostenlos fotografieren zu lassen. Das Foto kann auch direkt auf das Handy oder Smartphone geladen werden.

Außerdem findet erstmalig am Abend eine Faire-Afterwork Party im Weilimdorfer Weltladen, Löwen-Markt 7 statt. Frau Borchert vom Weltladen lädt von 18 bis 20 Uhr zu Fairen Kostproben ein. Verschiedene Gewürze sowie Aufstriche stehen zur Verkostung aus.

Nette Gespräche, kompetente Beratungen und ein guter Start ins Wochenende sind inklusive. Auf einen schönen Fairtrade-Tag freuen sich das Café Pfaffenäcker und das Team des Weltladen Weilimdorfs.

Ähnliche Beiträge

Extremes Klima schädigt Bäume im Stuttgarter Wald – Dringende Verkehrs-sicherungsmaßnahmen notwendig. Foto: Goede

Extremes Klima schädigt Bäume im Stuttgarter Wald

(LHS) Hitze, Trockenheit und Schadinsekten haben den Stuttgarter Bäumen in bislang nicht bekanntem Maße zugesetzt. „Die extrem hohen Temperaturen und der ausbleibende Niederschlag bringen unsere Bäume im Stadtgebiet und im