lagerplatz_hemmingerstr

Wertstoffhof in der Hemminger Straße kommt im Sommer

Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen, möchte man meinen. Stück für Stück geht es nun auch in der Hemminger Straße am Ortsausgang vom Gewerbegebiet Weilimdorf nach Münchingen voran. Im Herbst wurde bereits mit dem Kreuzungsbau begonnen, die zukünftig den Verkehrsfluss an dieser Stelle für den Wertstoffhof regeln soll. In den letzten Wochen ging es scheinbar nur langsam weiter – “die Feiertage waren Schuld”, so Richard Son vom Tiefbauamt Stuttgart am Mittwochabend im Bezirksbeirat. Kurz vor Weihnachten sind bereits die Grundarbeiten fertig gewesen, durch die günstige Lage der Feiertage und das Frostwetter zu Jahresbeginn habe sich dann anschließend der Endausbau der Hemminger Straße ein wenig verzögert. Derzeit sind die Versorger wie EnBW und Telekom am Zuge, ihre Leitungen entsprechend einzubringen, die neue Straßenführung wird voraussichtlich bei weiterhin stabiler milder Winterwitterung ca. Mitte März 2008 fertig sein. Laut Son wird dann die AWS im Mai 2008 mit dem Bau des neuen Wertstoffhofes für Weilimdorf beginnen können, so dass dieser noch im Juli – 2008 versteht sich – fertig sein kann.

Bislang laufe alles im geplanten Rahmen ab, sicherte Son den Bezirksbeiräten zu. Diese stellten im Abschluss der Sitzung noch ergänzend den Antrag an die Stadt Stuttgart, bei der Vergabe der angrenzenden Flächen als Lagerplätze bevorzugt Weilimdorfer Firmen zu berücksichtigen, erst dann sollten Firmen aus dem übrigen Stadtgebiet und dem angrenzenden Landkreis Ludwigsburg berücksichtigt werden – denn die Warteliste für die Plätze sei lang…

Foto (Goede): der neue Wertstoffhof und die Lagerplätze bekommen eine eigene Zufahrt von der Hemminger Straße aus. Damit Fahrzeuge wie LKW in der Sackgasse problemlos wenden können, wird eigens eine Wendeplatte am Straßenende gebaut, wie es die Bauplanskizzierung des Tiefbauamtes zeigt.

Ähnliche Beiträge

Extremes Klima schädigt Bäume im Stuttgarter Wald – Dringende Verkehrs-sicherungsmaßnahmen notwendig. Foto: Goede

Extremes Klima schädigt Bäume im Stuttgarter Wald

(LHS) Hitze, Trockenheit und Schadinsekten haben den Stuttgarter Bäumen in bislang nicht bekanntem Maße zugesetzt. „Die extrem hohen Temperaturen und der ausbleibende Niederschlag bringen unsere Bäume im Stadtgebiet und im