p5100006-hoernle-wetter

Wetterstation Weilimdorf bietet ab sofort Warnungen vor Extremwetter

(RED) Ab sofort bietet die Wetterstation Weilimdorf eine direkte Warnung vor extremen Wetterereignissen an. So kann jeder Interessierte sich kostenfrei per eMail über aktuelle Wetterdaten bei Chris Hörnle, dem Stationsbetreiber, registrieren und freischalten lassen. “Den Weiterversand der eMail-Wetterwarnung auf das eigene Mobiltelefon als SMS muss derzeit aber noch jeder bei seinem Anbieter selber veranlassen,” so Hörnle gegenüber weilimdorf.de: “Die Kosten dafür kann ich leider nicht übernehmen!”

Und so funktionierts: Die Station registriert zum Beispiel Frost (das Erreichen der Null-Grad-Grenze) und es wird automatisch eine eMail an alle registrierten Empfänger verschickt. Nun besteht die Möglichkeit diese eMail als SMS sich weiterleiten zu lassen, so wird man vor Frost, Starkregen oder Sturmböen direkt aufs Handy gewarnt.

Als Alarmwerte sind derzeit definiert:

– Temperaturunterschreitung der Null-Grad-Grenze (Frosttag)

– Temperaturüberschreitung von +30 °C (Hitzetag)

– Bodenfrost (wichtig für empfindliche Pflanzen)

– Starkregen ab 15 Liter Regen pro Quadratmeter innerhalb einer Stunde

– heftige Sturmböen ab 55 km/h (Windstärke 7)

Für Fragen und zum Anmelden einfach eine eMail an wetter@obsthofhoernle.de senden. Ebenso kann man jederzeit mit einer Infomail sich wieder aus dem Verteiler kostenfrei löschen lassen.

Foto (Goede): Chris Hörnle mit seiner Wetterstation auf dem Obsthof Hörnle. Ab sofort bietet seine Station einen kostenfreien Warnservice vor Extremwetter in Weilimdorf.

Ähnliche Beiträge

Frohe Weihnachten 2020

Frohe Weihnachten!

(RED) Der Vorstand von WeilAktiv (Fachgruppe Aktionen) und die Redaktion von weilimdorf.de wünscht allen Leser*innen ein frohes, ruhiges wie besinnliches Weihnachtsfest im (kleinen) Kreise der Liebsten.