logo-tsv-weilimdorf_13

Wieder ein gutes Heimspiel gegen einen der Top 5 der Bezirksliga

An diesem Spieltag ist der SV Bonlanden II zu Gast in Weilimdorf. Die Bonlandener gehören zu den besten Mannschaften der Bezirksliga und sind in den letzten Jahren auch immer unter die ersten Fünf gekommen. Das Spiel endete TSV Weilimdorf I – SV Bonlanden 2:1 ( 1:0 ).

Wie immer gegen eine starke Mannschaft stimmte von Beginn an die Einstellung und der Einsatz der Weilimdorfer. Bereits in der 4 Minute wurde man belohnt. Mahden Woldezion eroberte im Mittelfeld den Ball und brachte Andrea Petragallo in eine gute Position und der konnte den Ball im Tor unterbringen (1:0). Die Gastgeber hatten auch in der Folge mehr vom Spiel und auch einige gute Chancen die aber nicht genutzt werden konnten. Bonlanden konnte sich in der ersten Halbzeit nicht in Szene setzten und rannten immer wieder nur hinterher.

Die zweite Halbzeit begann besser für die Gäste aus Bonlanden. Sie kamen besser ins Spiel und hatten auch immer wieder gute Chancen. Diese wurden aber immer wieder kurz bevor es richtig gefährlich wurde vereitelt. In der 72 Minute musste sich die Hintermannschaft der Weilimdorfer dann doch geschlagen geben. Nach einem Eckball hatte man das Nachsehen (1:1). Bonlanden wollte dann mehr und wurde aggressiver und gefährlicher, aber nicht effektiver. In der 86 Minute profitierte Samir Almalla von einem schönen langen Pass von Wladimir Stoppel und einer Unsicherheit der Hintermannschaft der Gäste und konnte auf 2:1 erhöhen. Danach passierte nichts mehr in Weilimdorf.

Jetzt hat man schon wieder einen “Großen” der Bezirksliga geschlagen und setzt sich weiter oben fest. Diese Woche kann Trainer Ajmal Hakimzade mit der Leistung seiner Mannschaft zufrieden sein, denn Einsatz und Wille stimmte wieder!

Tore
1:0 (4.) Andrea Petragallo
1:1 (72.)
2:1 (86.) Samir Almalla

TSV Weilimdorf: Martin Bächler, Eugen Weimer (84. Berthold Cömert), Güney Cömert, Florian Sprenger, Wladimir Stoppel, Samir Almalla, Yavuz Tepegöz, Mahden Woldezion, Leo Christ, Deniz Can, Andrea Petragallo (77. Aycut Can)._

TSV Weilimdorf II – TSV Steinhaldenfeld 1:1 ( 0:0 )__

__Für ein gutes Spiel nicht belohnt geworden

Nach dem Sieg gegen Max-Eyth-See wollte die Zweite der Weilimdorfer heute einen weiteren Sieg gegen einen Mitkonkurrenten erzielen. Die Vorgabe von Trainer Michele Nasuto war schnelles Spiel nach vorne. Das konnte die Mannschaft in der ersten Hälfte nicht immer umsetzen und spielte mit langen Bällen. Dadurch ergaben sich aber keine zwingenden Chancen. Aber auch die Gäste aus Steinhaldenfeld spielten ein gepflegtes „Kick and Rush“, aber auch daraus ergaben sich keine guten Chancen.

In der zweiten Hälfte erinnerte sich Heimmannschaft an die Worte ihres Trainers und spielten von nun an einen schönen und schnellen Fußball. Dadurch kamen sie auch zu einigen guten Chancen die leider nicht verwertet werden konnten. In der 74. Minute wurde Rowel Goitom im Strafraum gefoult und der fällige Strafstoß wurde sicher von Gökhan Özturk verwandelt. Dann ließ die Zweite etwas nach und die Gäste aus Steinhaldenfeld wurden etwas stärker. In der 85 Minute konnte Steinhaldenfeld durch einen direkt verwandelten Freistoß ausgleichen. So endete dann auch das Spiel unentschieden. Das Ergebnis hilft keinem der Beiden so richtig. Auf der Leistung kann man aufbauen und sich der nächsten Aufgabe stellen.

Tore
1:0 (74.) Gökhan Öztürk
1:1 (85.)

_TSV Weilimdorf: Daniel Vogel, Mike Aufheimer (80 Domenik Härle), Thimo Hasemaile, Sven Zeitvogel, Richard Schneider, Patrick Härle (59. Hassan Lamari), Kakor Aschwani, Emil Maier, Rowel Goitom, Bessem Lamari (87. Marco Trapasso), Gökhan Öztürk.

Ähnliche Beiträge

hbi-herren-1

HBI Herren 1: Gelungener Saisonauftakt

(JD) Zum ersten Saisonspiel erwarteten die Herren 1 der Hbi Weilimdorf/Feuerbach die HSG Böblingen/Sindelfingen 2 in der heimischen Hugo-Kunzi Halle.