polizeilogo_stuttgart

Wohnmobile aufgebrochen – Tatverdächtiger vorläufig festgenommen

Drei Jugendliche haben am Sonntagabend (05.11.2006) ein an der Köstlinstraße abgestelltes Wohnmobil aufgebrochen und daraus Alkohol sowie diverse Kleinteile gestohlen. Bei dem Versuch, ein wenige Meter weiter weg geparktes Wohnmobil aufzuhebeln, wurde das Trio von dem 36-jährigen Besitzer gestört und flüchtete. Alarmierte Beamte des Polizeireviers Weilimdorf nahmen kurze Zeit später einen der Tatverdächtigen, einen 17-jährigen Burschen, noch in der Nähe des Tatorts vorläufig fest. Der junge Mann war vor den Polizisten weggerannt und hatte sich hinter einem geparkten Auto versteckt. In der Zwischenzeit hat er den Beamten gegenüber eingeräumt, bei den Einbrüchen Schmiere gestanden zu sein.

Gegen 21.40 Uhr war der 36-Jährige durch einen lauten Schlag aufmerksam geworden und hatte bei einem Blick aus dem Fenster die drei Jugendlichen an dem Wohnmobil herumhantieren sehen. Als er barfuss auf die Straße ging, um die Verdächtigen zur Rede zu stellen, rannten sie in Richtung Schnatzgraben davon. Die Ehefrau des Wohnmobilbesitzers hatte in der Zwischenzeit die Polizei verständigt.

Wie sich herausstellte, hatten die drei vergeblich versucht, das Wohnmobil aufzubrechen. An der Tür war jedoch ein Sachschaden in Höhe von rund 1 000 Euro entstanden. In das andere Wohnmobil waren die Täter eingedrungen und hatten es durchwühlt. Dabei fielen den jungen Männern mehrere Bierflaschen in die Hände, die später in einem Versteck in der Nähe gefunden wurden. Die Ermittlungen zu den beiden Mittätern des 17-Jährigen dauern an.

Ob die Tat in Zusammenhang mit einem Einbruch in einen Wohnwagen steht, der auf einem Firmengelände an der Hildebrandstraße im Stuttgarter Norden abgestellt war, muss noch überprüft werden. Dieser Wohnwagen wurde in der Zeit zwischen Freitagabend (03.11.2006) und Sonntagabend (05.11.2006) aufgehebelt und daraus eine Bohrmaschine der Marke Hilti im Wert von mehreren hundert Euro gestohlen. Die Einbrecher fanden zudem den Schlüssel zu einem etwa 20 Jahre alten Pritschenwagen, mit dem sie zu einer Spritztour aufbrachen. Der Wagen wurde später offensichtlich unbeschädigt im Industriegebiet in Feuerbach von Polizeibeamten aufgefunden. Der Einbruch ist am Sonntag (05.11.2006) um 17.45 Uhr bei der Polizei angezeigt worden. Hinweise nimmt das Polizeirevier Wolframstraße unter der Rufnummer 8990-3200 entgegen.

Ähnliche Beiträge