polizei-bw_388

Wohnungsbrand – 70-Jähriger verletzt

Bei einem Wohnungsbrand im Molchweg hat am Freitagnachmittag (20.07.2012) ein 70 Jahre alter Bewohner Rauchgasverletzungen erlitten. Rettungskräfte kümmerten sich um den Mann und brachten ihn in ein Krankenhaus.

Ein Fußgänger alarmierte gegen 15.45 Uhr die Einsatzkräfte und meldete dichten Rauch aus einem Fenster einer Wohnung im ersten Obergeschoss des Gebäudes. Feuerwehrleute brachten den verletzten Mann in Sicherheit und löschten eine brennende Matratze im Treppenhaus.

Die Beamten des Branddezernats haben die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Es entstand ein Gebäude- und Inventarschaden von mehreren Tausend Euro.

Den Bericht der Feuerwehr Weilimdorf ist auch online nachzulesen.

Auf der Rückfahrt vom Brandeinsatz kam das Weilemer Löschfahrzeug zudem an einem Verkehrsunfall vorbei. Die Polizei war bereits vor Ort und forderte die Unterstützung der Weilimdorfer Feuerwehrfrauen und -männer an. Die zwei verunglückten Fahrzeuge, die auf der Solitudestraße Höhe Rastatterstraße zusammengestoßen waren, blockierten während des Berufsverkehrs die komplette Fahrbahn. Die Feuerwehr Weilimdorf schob die zwei Fahrzeuge zur Seite, sodass der Verkehr besser an der Unfallstelle vorbeifahren konnte.

Ähnliche Beiträge

Unbekannte stehlen Auto und verursachen einen Unfall. Foto: Andreas Rometsch

Unbekannte stehlen Auto und verursachen einen Unfall

(ots) – Auf noch ungeklärte Art und Weise gelangten bislang unbekannte Täter zwischen Dienstag 12.50 Uhr und Mittwoch 00.35 Uhr in den Besitz eines Fahrzeugschlüssels, der sich in der Straße “Wolfschlucht” in Gerlingen