logo_comenius-projekt

Wolfbuschschule zeigt im Rahmen des europäischen Comenius Projektes Präsentation in der Stadtteilbücherei

Die Wolfbuschschule zeigt im Rahmen ihres europäischen Comenius Projektes, eine kleine Präsentation in der Stadtteilbücherei in Weilimdorf. Das aktuelle europäische Schulpartnerschaften Projekt der Wolfbuschschule hat das Thema: SUPERHELDEN, VERSCHIEDEN UND DOCH GLEICH – EINE EUROPÄISCHE GESCHICHTE ZUR INTEGRATION.

In diesem Projekt arbeiten 6 Länder zusammen um voneinander über die gegenseitige
Kultur, Sprache und den Umgang mit Integration und Inklusion zu lernen. Es werden Lehrmethoden der einzelnen Länder in Bezug auf Inklusion miteinander verglichen, damit die Lehrer ihre Erfahrungen erweitern und neue Methoden anwenden können. Ebenso soll allen am Projekt beteiligten Schülern die Möglichkeit gegeben werden, mit anderen Schülern unterschiedlichster Herkunft, Kultur und Sprache zusammenzuarbeiten.

Im jetzt ersten Projektjahr werden in allen Partnerländern Geschichten zur Thematik von Außenseitern gelesen und diese auf vielfältige Art und Weise bearbeitet. Die SchülerInnen werden einen Helden entwerfen, der auf den ersten Blick anders ist als die Anderen. Die verschiedenen Helden wiederum werden zu einem Superhelden verschmolzen, der die Hauptrolle in einem gemeinsamen Film spielen soll. Dieser wird im zweiten Projektjahr entstehen.

Besuchen Sie die Präsentation vom 15.5. – 31.5.2013 in der Stadtteibücherei Weilimdorf zu den bekannten Öffnungszeiten der Bücherei.

Ähnliche Beiträge

Narrenzunft Weilemer Hörnleshasa e.V.

Die Hörnleshasa sind auch zum Fasching 2021 aktiv!

(RED/SP) Vielleicht hat es der eine oder andere Weilemer*in ja schon mitbekommen: die Narrenzunft Weilemer Hörnleshasa e.V. hat ein neues Vereinsheim! Und den Fasching 2021 lassen sich die Narren auch

In kleiner Besetzung mit dem Weihnachtslied “Still, still, still, weil´s Kindlein schlafen will” beim SWR

Wolfbusch-Jugendchor mit Herrenquartett des SWR im Radio

(EH) Am 9.Juli 2020 hatte der Wolfbusch-Jugendchor mit Amira, Annika und Peter in kleiner Besetzung und unter strengen Coronamaßnahmen die Möglichkeit, im Rahmen eines Produktionsworkshops der SWR Musikvermittlung zusammen mit