foto_v_rechenberg-zdffittnessforum

ZDF- Morgen-Magazin beim Weilimdorfer Fittness Forum: Wohin mit den Weihnachtspfunden?

Die Festtage sind vorbei, und viele von uns haben auch in diesem Jahr wieder nicht den Versuchungen von Weihnachtsbraten, Plätzchen und Glühwein widerstehen können. Und wie werde ich die Pfunde möglichst rasch wieder los?

Diese Frage erörterte der ZDF- Morgen Magazin – Reporter Christian von Rechenberg am 27.12.2011, direkt nach den Weihnachtsfeiertagen, mit dem Geschäftsführer des Weilimdorfer Fitness- und Gesundheitsstudios „Fitness Forum“, Diplomsportlehrer und Sportbiologe Walter Klein. In 4 Live-Schaltungen direkt von der Trainingsfläche in die Wohnzimmer von ca. 4 Mio Haushalten erfuhren die Zuschauer, dass man für 40 Weihnachtsplätzchen oder 4.000 Kilokalorien Energiezufuhr 5 Stunden lang auf dem Crosstrainer strampeln müsste, um wieder zu einer ausgeglichenen Energiebilanz zu kommen.

Von Rechenberg fragte aber auch die zahlreichen schon um 6 Uhr anwesenden Mitglieder des Clubs nach ihren Motiven für das disziplinierte Frühtraining. Erstaunlicher Weise stellte sich heraus, dass die meisten gar nicht durch das schlechte Gewissen ins Fitnessstudio getrieben wurden. Einige bereiten sich körperlich auf den kommenden Skiurlaub vor, andere wollen sich auf die im Frühjahr beginnende Fahrradsaison auf Mallorca einstimmen. Und die meisten trainieren das ganze Jahr über regelmäßig, damit sie z.B. an Weihnachten mit gutem Gewissen und perfekter Vorbereitung die vielen Köstlichkeiten auch ohne Reue genießen können. „Man verdirbt sich seine Figur nicht zwischen Weihnachten und Neujahr, sondern zwischen Neujahr und Weihnachten“, so Gesundheitscoach Klein, und offensichtlich setzen viele Mitglieder seines Clubs diesen präventiven Ansatz mit Fleiß und Ausdauer perfekt um. Und, wie die Fernsehzuschauer deutlich sehen konnten, insbesondere mit viel Spaß!

Ähnliche Beiträge

img_9576-w-baum-schmuckkinder

Vandalismus in Weilimdorf

(mueb). Es gehört mittlerweile leider zur Tagesordnung, dass im öffentlichen Raum Dinge zerstört oder gestohlen werden. So wieder geschehen in der Adventszeit, in der die Mitglieder der Fachgruppe von WeilAktiv