sg_weil-mshcup0

Zwei Tage Bundeliga Jugendfussball in Weilimdorf



Der 1. FC Köln und VfB Stuttgart gewinnen 1. Internationalen MSH sports Cup. Der Weilimdorfer Jugendfussball feiert zwei tolle Tage.

Das Wochenende bei der SG Weilimdorf stand ganz im Zeichen des 1. Internationalen MSH sports Cup.
24 Jugendmannschaften der U12 und U13 aus Deutschland, Österreich und der Schweiz waren angetreten, um feinsten Jugendfussball zu zeigen. Neben dem Gastgeber der SG Weilimdorf und dem Lokalmatador VfB Stuttgart waren unter Anderem die Teams der TSG 1899 Hoffenheim, FC Luzern, Hannover 96, FC Augsburg, 1. FC Köln, Spvgg Greuther Fürth, Unterhaching, Karlsruher SC, Grasshoppers Club Zürich, FC Wacker Innsbruck oder des 1. FC Heidenheim vertreten. Außerdem füllten regionale Vereine wie der SV Vaihingen, FSV Waiblingen, der FC Esslingen oder der SV Böblingen das Teilnehmerfeld auf.

Am Samstag landete die U13 des 1.FC Köln den Tagessieg in einem packenden Finale gegen die Überraschungsmannschaft des SV Vaihingen. Auf den Plätzen 3 und 4 landeten die Teams des KSC und des FC Luzern aus der Schweiz.

Mit schnellen Spielzügen und klasse Einzelspielern überragten die Jungs aus dem Rheinland das Teilnehmerfeld und stellten nebenbei auch noch den besten Spieler des Turniers. Auf den weiteren Plätzen folgten der VfB Stuttgart (5.), die Spvgg Greuther Fürth (6.), der FC Wacker Innsbruck (7.), die Spvgg Unterhaching (8.), der FSV Waiblingen (9.) und der FC Augsburg (10.).

Mit einer sehr guten Leistung und einem Sieg in der Vorrunde gegen den FC Luzern beendete der Gastgeber der SG Weilimdorf an diesem Tag das Turnier auf dem letzten Platz. Leider verlor das Team von Sven Göbel das Platzierungsspiel gegen den FC Heidenheim, die 11. wurden.

Der Sonntag begann mit einem leckeren Weißwurstfrühstück und endete mit dem Sieg der U12 des VfB Stuttgart unter Trainer Andreas Hinkel. Im Finale besiegte man die U12 der TSG 1899 Hoffenheim. Auf dem 3. Platz beendete erneut ein regionaler Verein das Turnier – der SV Vaihingen.
Der VfB Stuttgart dominierte das Turnier mit einer sehr starken Offensive und flüssigem Kombinationsfussball. Auf den weiteren Plätzen folgen die Spvgg Greuther Fürth (4.) und der FC Esslingen (5.) Dann folgte Hannover 96 auf Platz 6, die auch gleichzeitig den besten Spieler des Turniers stellten. Platz 7 belegten die U12 vom KSC und einen beachtlichen 8. Platz die Gastgeber der SG Weilimdorf vom Trainerteam Holger, Jürgen und Ziver. Man spielte sich clever und mit viel Willen durch das Turnier und beendete dies mit einer tollen Platzierung. Auf den Plätze 9 und 10 folgend der 1. SC Feucht und der 1. FC Heidenheim. Der SV Böblingen sicherte sich Platz 11 und die Gäste aus Zürich belegen Platz 12.

Die SG Weilimdorf beendet den 1. MSH Cup mit viel Stolz und Dankbarkeit allen Helfern, den Sponsoren, den Schiedsrichtern, Gästen und Gasteltern. “Das Turnier war stets sehr fair und geprägt von der Freude am Jugendfussball.” sagte Abteilungsleiter Dirk Hoppmann. “Der Jugendfussball in Deutschland ist auf einem enorm hohen Niveau und wir freuen uns dies hier bei der SG Weilimdorf sehen zu dürfen.” ergänzt Jugendleiter Thomas Stadtmüller. “Wir freuen uns schon aufs kommende Jahr.” ergänzt er. Der 1. Internationale MSH Sports Cup fand das erste Mal auf dem Gelände der SG Weilimdorf statt und soll laut Michael Schäfer von “MSH sports” “eine feste Größe im Stuttgarter Fussball werden.”

Ähnliche Beiträge

hbi-herren-1

HBI Herren 1: Gelungener Saisonauftakt

(JD) Zum ersten Saisonspiel erwarteten die Herren 1 der Hbi Weilimdorf/Feuerbach die HSG Böblingen/Sindelfingen 2 in der heimischen Hugo-Kunzi Halle.