hbi-logo-farbig2009_2

2 Punkte zum Auftakt der weibliche A-Jugend der HBI

Dieses Ziel erreichte die weibliche A-Jugend im ersten Saisonspiel bei der HSG Winterbach/Weiler. Die Vorgabe für die neue Saison ist anspruchsvoll. Mit einer Mannschaft die sich bis auf eine Ausnahme komplett im ersten Jahr A-Jugend befindet, sind als Ziel die ersten 3 Plätze ausgegeben worden.

Verstärkt wird die Mannschaft mit Teilen der B-Jugend. Zum Auftakt in der Salierhalle in Winterbach brauchte die Mannschaft gut 20 Minuten bis zum Spielstand von 8:9, um ins Spiel zu finden. Nach einer Auszeit und umstellen der Abwehr konnten sich die Mädels bis auf 9:16 absetzen. Erfolgreich war man immer wieder über die 1. und die 2. Welle. Im Tor knüpfte Angelika Banek and ihre hervorragenden Leistungen der letzten Runde an, und dank der vielen Ballgewinne konnte man viele einfache Tore erzielen. In der zweiten Spielhälfte änderte sich das Bild nur wenig, die Hbi dominierte die Begegnung und tat nur noch das Nötigste, um den Vorsprung über die Zeit zu bringen. So leistete man sich am Ende sogar den Luxus, freie Würfe nicht im Tor unterzubringen. Alles in allem stand jedoch am Ende ein vollkommen verdienter und souveräner 18:25 Sieg zu Buche. Im nächsten Spiel treffen die Mädels auf Winnenden, welche man noch aus den HVW-Qualirunden gut kennt. In diesem Spiel will man natürlich weiter zwei Punkte mitnehmen.

Für die Hbi spielten:
Tor: Angelika Banek
Feld: Simone Müller (1), Lisa Haarer (1), Lara Vogt, Katja Diller (3), Janna Rieker (11/2), Jana Klein (3), Sina Engelhardt (5/2), Larissa Frodermann, Maren Bank, Laura Meszaros (1)

Ähnliche Beiträge

AB Aichhalden – SGW 16:16 / ABA II – SGW II 25:12

Unentschieden der Weilemer Ringer zu Abschluss

(SST) Zum Saisonabschluss kamen nochmal rund 100 Weilimdorfer Fans mit in den Südschwarzwald zum AB Aichhalden. Sportlich ging es um nichts mehr, die SGW stand bereits als Regionalligameister fest und