Skiclub Weilimdorf Copyright Andreas Rometsch

75 Jahre Skiclub Weilimdorf- Eine Erfolgsgeschichte feiert Jubiläum

(ARO) Der Skiclub Weilimdorf feiert in diesem Jahr sein 75-jähriges Jubiläum. Aus diesem Grund lud er am 9.5.2024, also an Himmelfahrt, zu einem großen Sommerfest auf sein Vereinsgelände am Schützenhausweg – und alle kamen.

Als sich wenige Jahre nach dem Krieg einige junge Weilimdorfer um Gust Oettinger scharrten, um gemeinsam Ski zu fahren, konnte noch niemand ahnen, was sich aus dieser losen Gemeinschaft entwickeln würde.

Skiclub Weilimdorf Copyright Andreas RometschIn der ersten Zeit schlossen sich Skibegeisterten mit den Naturfreunden Weilimdorf zusammen und organisierten unter anderem eine gemeinsame Skiausfahrt auf die Schwäbische Alb.

Doch schon 1949 unternahmen sie einen wichtigen und für die damalige Zeit ungewöhnlichen Schritt, sie gründeten den Skiclub Weilimdorf e.V.

Ungewöhnlich deshalb, da es zwar zur damaligen Zeit in größeren Sportvereinen schon Abteilungen gab, die sich dem Skisport widmeten,
ein eigenständiger Verein, noch dazu in einer Großstadt weitab eines Skigebiets, war jedoch die absolute Ausnahme.

Skiclub Weilimdorf Copyright Andreas RometschDie Entscheidung stellte sich jedoch schnell als die richtige heraus, der Verein entwickelte sich kontinuierlich weiter, ein wichtiger Aspekt war dabei die Einbindung der Kinder und Jugendlichen, der Grundstein einer jeder nachhaltigen Vereinsarbeit.

Ein weiterer herausragender Grundstein, im wahrsten Sinne des Wortes, war der in Eigenleistung erfolgte Bau des Clubhauses am Schützenhausweg. In diesem konnten von da an nicht nur die regelmäßigen Clubabende stattfinden, auch das erste Jubiläum, das 25-jährige Bestehen im Jahr 1974, konnte dort gefeiert werden.

Seit seiner Gründung besteht der Hauptzweck des Skiclub Weilimdorfs, dem Namen entsprechend, darin einer Vielzahl von Interessierten den Skisport erlebbar zu machen.

Skiclub Weilimdorf Copyright Andreas RometschDa dies naturgemäß nur eine begrenzte Zeit im Jahr machbar ist, stellte sich der Verein schon früh breit auf.

Neben Skifahren und natürlich Après-Ski gehören auch eine Vielzahl anderer Aktivitäten zum Angebot des Skiclubs.

So werden gemeinsame Ausflüge, zu Fuß oder mit dem Rad, unternommen, es wird Ski-)Gymnastik betrieben, sowie Dart und Badminton gespielt.

Doch auch, in unseren Breiten eher ungewöhnliche Sportarten wie Boule und Wikingerschach, gehören zum Angebot für die aktuell rund 200 Mitglieder des Vereins.

Skiclub Weilimdorf Copyright Andreas RometschUm all dies gebührend zu feiern, veranstaltete der Skiclub Weilimdorf am Vatertag ein großes Sommerfest auf seinem Vereinsgelände am Eingang des Lindentals.

Wie beliebt und verwurzelt der Skiclub in Weilimdorf ist, zeigte sich schon kurz nach dem Beginn des Festes, als sich das Gelände schnell mit zahlreichen Besuchern füllte.

Unter den Gästen waren, neben der Weilimdorfer Bevölkerung, auch viele Mitglieder von befreundeten Vereinen. Allein die Ringerabteilung der SG Weilimdorf belegte rund 100 Sitzplätze auf den bereitstehenden Bierzeltgarnituren.

Auch der Musikverein Weilimdorf, der Tennisverein Feuerbach, die Siedlergemeinschaft Wolfbusch, der TSV Weilimdorf und die Freiwillige Feuerwehr Weilimdorf waren mit einer großen Anzahl an Mitgliedern gekommen, um zusammen mit dem Skiclub Weilimdorf zu feiern.

Skiclub Weilimdorf Copyright Andreas RometschUnter den geladenen Gästen der Veranstaltung befanden sich Maximilian Mörseburg, MdB, Bürgermeister Dr. Clemens Maier, die Stadträte Michael Schrade und Fred Stradinger, zugleich Präsident des Sportkreises Stuttgart, Dominik Hermet, Geschäftsführer des Sportkreis Stuttgart und die Bezirksbeiräte Rolf Benz und Ralf Futterknecht. Ralf Futterknecht vertrat dabei in Personalunion auch WeilAktiv – Selbstständige in Weilimdorf e.V. und die Weilimdorfer Bürger und Organisationen e.V (WBO).

Nachdem das Festgelände beinahe bis auf den letzten Platz belegt war, begrüßte die erste Vorsitzende des Vereins Ursula Schmidt die vielen Besucher und die geladenen Vertreter aus Politik und Vereinen.

Skiclub Weilimdorf Copyright Andreas RometschUrsula Schmidt zeigte sich erfreut die über die bereits zahlreich erschienenen Festgäste und hielt einen kurzen Ausblick über das bevorstehende Jubiläumsjahr, bevor die das Wort an Bürgermeister Dr. Clemens Maier übergab.

Dr. Clemens Maier, zuständig für das Referat Sicherheit, Ordnung und Sport betonte in seiner Festrede die Bedeutung des Skiclubs Weilimdorf für den Breitensport, aber auch für das soziale und gesellschaftliche Miteinander im Stadtbezirk.

Er lobte die positive Entwicklung des Vereins in den letzten Jahren, insbesondere durch das breite Sportangebot, auch außerhalb des Skisports.

Skiclub Weilimdorf Copyright Andreas RometschEr beglückwünschte die Angehörigen des Vereins zu ihrem Jubiläum und dankte dem Vorstand, allen Trainerinnen und Trainern und sämtlichen Mitgliedern des Skiclub Weilimdorf e.V für ihr großes Engagement und ihren Einsatz zum Wohle des Sports in der Landeshauptstadt.

Bürgermeister Dr. Maier übergab Ursula Schmidt eine Ehrenurkunde der Stadt Stuttgart, verbunden mit einer Jubiläumsgabe in Höhe von 750 Euro.

Im Anschluss an Bürgermeister Dr. Maier begrüßte Ralph Adensam, als Bezirksvorstand Nord des Schwäbischen Skiverbandes (SSV) und Vertreter des Deutschen Skiverbandes (DSV) die anwesenden Gäste.

Auch er überbrachte Glückwünsche an den Verein und lobte die Kameradschaft und den Zusammenhalt innerhalb des Skiclub Weilimdorf. Als Jubiläumsgeschenk übergab er eine Glas-Stele mitsamt Urkunde an Ursula Schmidt, zusätzlich konnte sich der Verein über einen Gutschein für Weiterbildungen beim SSV freuen.

Skiclub Weilimdorf Copyright Andreas RometschDen Abschluss der Grußworte übernahm Fred Stradinger, der Präsident des Sportkreises Stuttgart. Auch er gratulierte dem Skiclub Weilimdorf im Namen des Sportkreises Stuttgart und erinnerte an die legendären Hüttenabende im Clubhaus am Schützenhausweg.

Er zeigte sich erfreut wie fest verwurzelt der Verein in Weilimdorf sei und lobte die breite sportliche Aufstellung, über den reinen Skisport hinaus.

Er appellierte daran, beim kommenden Wahlsonntag, am 9. Juni, Sportler in die zu bestimmenden Gremien zu wählen. Es sei wichtig, dass dort aktive Sportler Lobbyarbeit für die Vereine und deren Mitglieder leisten können.

Skiclub Weilimdorf Copyright Andreas RometschNur so sei es möglich, weiterhin die für die Vereinsarbeit zwingend notwendigen Zuschüsse in erforderlicher Höhe zu bekommen. Zum Abschluss überreichte auch Fred Stradinger eine Urkunde und einen Wertgutschein für eine Weiterbildung an die 1.Vorsitzende Ursula Schmidt.

Da das viele Reden durstig gemacht hatte und das Thermometer stetig stieg, sorgte nun Bürgermeister Dr. Maier für Abhilfe. Er übernahm den Fassanstich am bereitstehenden Bierfass. Mit rekordverdächtigen drei Schlägen, plus einem kleinen „Nachklopfer“, brachte er den Gerstensaft zum Fließen.

Gemeinsam mit Ursula Schmidt füllte Dr. Maier die ersten Krüge und übergab sie an die geladenen Gäste. Zusammen stießen sie auf das Wohl des Skiclub Weilimdorf und ein gelungenes Sommerfest an.

Skiclub Weilimdorf Copyright Andreas Rometsch

Dieses war inzwischen in vollem Gange, die Schlangen am Getränkeausschank und den Essensständen, an denen es außer dem üblichen Grillgut auch Spießbraten und Heringsbrötchen gab, wurden länger und länger.

Die Kinder konnten sich in der bereitstehenden Hüpfburg austoben, während die Erwachsenen von der Live-Band Sawyer unterhalten wurden.

Bis in den späten Nachmittag strömten immer neue Besucher auf das Gelände des Skiclub Weilimdorf und sorgten damit dafür, dass das große Jubiläumsfest zum 75-jährigen Bestehen des Vereins ein voller Erfolg wurde.

Alle weiteren wichtigen Informationen und Termine findet man auf der Homepage des Skiclub Weilimdorf e.V. unter http://www.sc-weilimdorf.de/ .

Bilder: Andreas Rometsch

Ähnliche Beiträge

Zu „25 Jahre STAR CARE“ ein „Wilhelma-Tag“ für Kinder

(SC) 2024 ist bekanntlich ein besonderes Jahr für den gemeinnützigen Weilimdorfer Kinderhilfe-Verein: 1999 gegründet, kann er nun auf ein Vierteljahrhundert ehrenamtliches Engagement für kranke, behinderte oder sozial benachteiligte Kinder in