ogv2015bb15f

Besuch des OGV Weilimdorf im Blühenden Barock

Anlässlich seines Vortrags bei unserer Jahreshauptversammlung im März diesen Jahres, hatte Herr Kugel den Vereinsmitgliedern des OGV Weilimdorf in Aussicht gestellt, unseren Jahresausflug durch einen Besuch des Blühendes Barock in Ludwigsburg zu bereichern.

Anlässlich seines Vortrags bei unserer Jahreshauptversammlung im März diesen Jahres, hatte Herr Kugel den Vereinsmitgliedern des OGV Weilimdorf in Aussicht gestellt, unseren Jahresausflug durch einen Besuch des Blühendes Barock in Ludwigsburg zu bereichern.

Als ein wahrer Höhepunkt im Veranstaltungsprogramm des OGV Weilimdorf entpuppte sich der Besuch des Blühenden Barock in Ludwigsburg am vergangenen Dienstag. Mit über 50 Teilnehmern ging es mit dem VVS nach Ludwigsburg.

Direktor Volker Kugel empfing die Gruppe an der Abendkasse zu einer 1 ½ stündigen Führung. Die Gruppe erhielt Info über die Geschichte des Schlosses und die Erbauung der Gartenanlagen. Großen Wert legte Volker Kugel auch auf die Gestaltung der für das Blüba markanten Einfassungen der Blumenbeete mit Bux – Umrandungen. Diese haben eine Länge von 5000 Meter, wo 4 Gärtner eine Woche mit den Schnittarbeiten beschäftigt sind. Wir konnten vieles sehen, aber alles war nicht möglich auf einem Gelände von über 200.000 Quadratmeter.

Am Ende der Führung bedankte sich Volker Kugel für die disziplinierte Gruppe aus Weilimdorf und er beantwortete noch viele Fragen zu seinen Fernsehsendungen. Damit die Gruppe gestärkt wieder heimkommen konnte, wurde noch im Cluss-Biergarten über die Eindrücke ausgetauscht.

Für die Organisation gilt der Dank unserem Schriftführer Wolfgang Hartmann.

Ulrich Hörnle

Ähnliche Beiträge

Foto (Helmut Heisig): Obfrau Waltraud Illner entschuldigte das Fehlen von CDU-Stadtrat Jürgen Sauer, der aus familiären Gründen absagen musste und informierte stattdessen über die Arbeit der Sudetendeutschen Landsmannschaft.

Vortrag zur Stuttgarter Oper wird nachgeholt

(HH) Eigentlich sollte CDU-Stadtrat Jürgen Sauer über die „Sanierung, Modernisierung und Erweiterung der Württembergischen Staatstheater“ sprechen, doch musste der Kommunalpolitiker aus familiären Gründen sein Kommen leider absagen. Der Vortrag soll

Suppenküche in Stephanus am 30. Dezember 2023

„Giebler Marsch“ in Stephanus!

(EG) Beim Angebot der Stephanusgemeinde im Rahmen der Aktion „Wärmewinter 23/24“ am letzten Samstag des Monats Dezember, gab es eine Abwandlung des Gaisburger Marsch, einer Rindfleischsuppe mit Kartoffeln, Spätzle und