112_fairnesspreis2014_0417

Bio-Supermarkt-Filialist Naturgut mit Deutschem Fairness-Preis 2014 ausgezeichnet

Der Bio-Supermarkt-Filialist Naturgut wurde mit Deutschem Fairness-Preis 2014 ausgezeichnet: Verbraucher geben Höchstnoten für das Preis-Leistungs-Verhältnis von Naturgut.

Der Bio-Supermarkt-Filialist Naturgut wurde mit Deutschem Fairness-Preis 2014 ausgezeichnet: Verbraucher geben Höchstnoten für das Preis-Leistungs-Verhältnis von Naturgut.

Die u.a. auch in Stuttgart-Weilimdorf in der Pforzheimer Straße ansässige Bio-Supermarkt-Kette Naturgut gehört zu den Gewinnern des Deutschen Fairness-Preises 2014. Nikolaos Tsiris, Geschäftsführender Gesellschafter von Naturgut, nahm den vor kurzem zum ersten Mal ausgelobten Deutschen Fairness-Preis in der Kategorie Bio-Märkte in Berlin stolz entgegen. Die Verbraucher wählten Naturgut auf den ersten Platz in der am stärksten gewichteten Kategorie Preis-Leistungs-Verhältnis der Produkte und Dienstleistungen unter allen bundesweit ausgewählten Bioläden.

Das Deutsche Institut für Service-Qualität führte dazu in Kooperation mit dem Nachrichtensender n-tv eine Verbraucherbefragung zum Thema Fairness durch und holte mehr als 40.000 Kundenmeinungen im Zeitraum von Ende April bis Anfang Juni 2014 ein. Dabei ging es um Fragen wie „Welche Unternehmen sind besonders fair zu ihren Kunden?“ und „Wo stimmen Preis-Leistungs-Verhältnis, Transparenz und Zuverlässigkeit der Firmen?“ Die Teilnehmer der Online-Befragung konnten jeweils ein Unternehmen pro Branche bewerten, zu dem sie in den vergangenen zwölf Monaten Kontakt beziehungsweise dessen Produkte sie genutzt hatten. Rund 350 Unternehmen in 31 Branchen kamen so in die Auswertung, davon sieben Bio-Märkte.

„Besonders freut mich, dass der Deutsche Fairness-Preis eine Auszeichnung ist, über deren Preisträger die Kunden selbst entschieden haben. Hierfür danken wir sehr herzlich“, sagte Nikolaos Tsiris, Geschäftsführender Gesellschafter von Naturgut, nach der Preisverleihung und fügte hinzu: „Dieser Preis unterstreicht auch die Zufriedenheit und das Vertrauen unserer Kunden in unsere transparenten und fairen Angebote, in unser Preis-Leistungs-Verhältnis und in unsere Zuverlässigkeit. Das bestätigt uns, dass wir auf dem richtigen Weg sind.“

In diesem Jahr feiert Naturgut zudem sein 20-jähriges Jubiläum. 1994 gründete Nikolaos Tsiris im Stuttgarter Westen einen ersten Bioladen und weitere folgten rasant. Als Vollsortimenter und führender Anbieter für Bio-Produkte in Stuttgart und Umgebung ist Naturgut weiter auf Wachstumskurs und versucht so der stetig steigenden Nachfrage an Bio-Produkten gerecht zu werden. Allein in den vergangenen beiden Monaten eröffnete die Bio-Supermarktkette eine Filiale in Stuttgart-Möhringen und eine in Leinfelden-Echterdingen, so dass es mittlerweile nun zehn Naturgut-Filialen gibt. Tsiris Ziel ist es dabei stets qualitativ hochwertige, ausschließlich biologisch erzeugte Lebensmittel ortsnah in einem würdigen Rahmen zu präsentieren und gleichzeitig deren Regionalität und Frische und zudem den guten Service seiner Mitarbeiter zu garantieren. Auch das Bistro für den Mittagstisch oder den gemütlichen Kaffee- und Kuchengenuss sowie die Spielecke für die Kleinen sollen dabei nicht fehlen.

Annähernd 250 Mitarbeiter tragen inzwischen zum Erfolg des Unternehmens bei. Besonders stolz ist Naturgut auf seine Bedeutung als Ausbildungsbetrieb, denn in diesem Jahr haben zehn neue Azubis ihre Lehre im Bio-Lebensmittel-Einzelhandel begonnen. Insgesamt zählt das Unternehmen nun 18 Auszubildende.

Auch soziales Engagement wird bei Naturgut groß geschrieben. Kürzlich erhielt der Bio-Anbieter im Rahmen des Baden-Württembergischen Mittelstandspreises für Soziale Verantwortung die Auszeichnung „Sozial engagiert 2014“.

Ähnliche Beiträge

Mirjam Gegler, GRÜNE, bei der Verpflichtung zur Bezirksbeirätin

Neue Grüne im Bezirksbeirat

(PB) Ein ausscheidendes ordentliches Mitglied und ein neues, sowie zwei neue stellvertretende Mitglieder: die Fraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN — vertreten mit vier Sitzen —