Logo der Weilimdorfer Ringer der SGW 2021

Bundesliga-Reserve zu stark für die Ringer der SGW II

(SST) Die Kämpfe gegen die „Red Devils“ aus Heilbronn sind meistens schwer im Vorfeld auszurechnen. Da man bei den Devils den Fokus auf die Bundesliga-Kämpfe hat, lässt sich die Aufstellung des Landesliga-Teams meist nicht vorhersagen.

Dieses Mal reisten sie mit einer Reihe an erfahrenen Bundesligaringern nach Weilimdorf, die am Ende eine zu Hohe Hürde für die SGW II darstellten.

Die Kämpfe im Einzelnen:
57GR: Yannik Hanke – Julian Laas 4:0 TÜS
61FR: Tizian Gottstein – Damian Emin Macun 0:1 PN
66GR: Mykyta Fetisov – Ivan Huzau 0:4 TÜN
71FR: ohne Gegner – Nico Breischaft 0:4 KL
75GR: Stefan Stiber – Lenny-Andreas Schlepp 1:0 PS
75FR: Feim Gashi – Sarwar Emami 4:0 SS
80GR: Anton Buchholz – ohne Gegner 4:0 KL
86FR: Maximilian Rauch – André Timofeev 0:4 TÜN
98GR: Leon Dolinger – Daniel Lenz 0:4 SN
130FR: Sergej Lokhov – Stefan Kamockij 0:2 PN

Endstand: SGW II – Red Devils Heilbronn II  13:19

Trotz der Niederlage belegt man weiterhin den dritten Tabellenplatz und muss am kommenden Samstag, 10. Dezember 2022 zum Auswärtskampf bei der Neckarunion Münster-Remseck. Kampfbeginn ist um 19:30 Uhr.

Ähnliche Beiträge