Präventionsstand der Polizei im Giebel

Einbruchsschutzberatung statt “alles Käse”!

(RED) Als am frühen Donnerstagmorgen, 1. Juli 2021, Thomas Schembera vom Polizeirevier 8 (Feuerbach Weilimdorf) zusammen mit seinem Kollegen Frank Schwenzle von der Kriminalprävention den Beratungsanhänger auf dem Ernst-Reuter-Platz aufstellte, waren erste Marktbesucher gleich zur Stelle: “Und wo ist jetzt der Käsestand?”

Präventionsstand der PolizeiDenn für gewöhnlich steht zwischen Gemüsestand und Brotverkauf der Käsewagen auf dem Markt im Giebel. Doch dieser war an diesem Morgen weit und breit nicht zu sehen.

Und kaum war der Beratungsanhänger geöffnet, kam die nächste Frage einer weiteren Marktbesucherin: “Was wollen Sie uns denn hier heute verkaufen?” Diesmal war Thomas Schembera im Gegensatz zur Käsefrage schlagfertig und konnte die perfekte Antwort geben: “Sicherheit!”

Bei der Schwerpunktberatung “Sicherheit” an diesem Tag ging es vor allem um ein richtiges Verhalten und eine effiziente Sicherungstechnik für die Mechanik von Fenstern und Türen. Denn die sind altbekannte Schwachpunkte, die Einbrecher zu nutzen wissen. Zwar sank 2020 die Zahl der Einbrüche in Häuser und Wohnungen deutlich, dies war allerdings dem Corona-Lockdown, ausgefallenem Urlaub und dem folgenden vielfach aufgenommenen beruflichen Homeoffice geschuldet: man war mehr als sonst zu Hause und somit hatten Einbrecher deutlich weniger Optionen als noch 2019.

Präventionsstand PolizeiNeben der Beratung an zum Einbruchsschutz ging es aber auch um die “gängigen” Betrugsmaschen wie den “Enkeltrick”, dem vor allem Senioren zum Opfer fallen. Ebenso gaben Schembera und Schwenzle auch Auskunft zu vielen anderen Formen der Kriminalität und gaben den Besuchern des Standes Tipps, wie man sich davor schützen kann.

Übrigens kann man sich von der kriminalpolizeilichen Beratungsstelle, die in Stuttgart am Löwentorbogen 9A beheimatet ist, auch daheim beraten lassen (Tel. 0711-8990-1230). Rund um den Einbruchsschutz informiert hierzu auch die Seite www.k-einbruch.de.

Eines der größten Lobe, die Schembera und Schwenzle an diesem Tag von den mehr als 50 Giebelern erhielten, die sich beraten ließen war die Aussage “Sie sind unsere Schutzengel!”. Das geht auch auf schicken Uniformen und Schutzwesten in Zeiten wie heute, wo Polizeibeamte immer öfter mit Beleidigungen und Gewaltandrohung durch Mitmenschen im Berufsleben konfrontiert werden, “runter wie Öl”.

Weitere Informationen gibt es auch auf der Webseite www.polizei-beratung.de.

Ähnliche Beiträge

Polizei Themenbild Schriftzug

Verkehrskontrollen in Weilimdorf und Feuerbach

(ots) – Polizeibeamte haben in der Nacht zum Samstag (01. Oktober 2022) Personen- und Verkehrskontrollen in Feuerbach und Weilimdorf durchgeführt und dabei ihr Hauptaugenmerk auf die Bekämpfung der Betäubungsmittelkriminalität und Drogen im Straßenverkehr

Foto: Kind / Jugendlicher Fenster aufhebeln, Polizeiliche Kriminalprävention der Länder und des Bundes

In Büroräume eingebrochen – Zeugen gesucht

(ots) – Unbekannte Täter sind zwischen Donnerstagabend und Freitagmorgen (29./30.09.2022) in zwei Gebäudekomplexe an der Friolzheimer Straße sowie der Ingersheimer Straße eingebrochen.