LetsPutz 2022 Copyright Monika Rometsch

Erneut hieß es „Let’s Putz“ in Hausen

(ARO)Wie schon im April 2021 fand am vergangenen Samstag, dem 12.11.2022, in Hausen wieder die Aktion „Let’s Putz“ statt.

„Let’s Putz“ ist eine von der Stadt Stuttgart im Jahre 1998 initiierte Mitmach-Aktion deren Ziel es ist, die Sauberkeit in den Stadtteilen zu erhöhen und das Umweltbewusstsein der Bürger zu verstärken.

Träger der Aktion sind die Stadt Stuttgart und der Förderverein Sicheres und Sauberes Stuttgart e.V., als Ansprechpartner für geplante Müllsammelaktionen fungieren die zuständigen Bezirksrathäuser.

LetsPutz 2022 Copyright Monika RometschZum diesjährigen „Let‘s Putz“ aufgerufen hatten, wie schon im vergangenen Jahr, Sabine Schaible-Friedel und Monika Schneiders. Die beiden Hausenerinnen gehen oft gemeinsam in und um Hausen herum zusammen spazieren. Auf diesen Spaziergängen sammeln sie ständig auf eigene Faust herumliegenden Müll ein und entsorgen ihn fachgerecht.

Da die beiden in letzter Zeit eine deutliche Zunahme des herumliegenden Mülls festgestellt haben, entschlossen sich Sabine Schaible-Friedel und Monika Schneiders die Sammelaktion vom April 2021 zu wiederholen.

Startpunkt in diesem Jahr war nicht der Fasanenplatz, sondern das Kinder- und Jugendhaus Hausen. Dies bot den Vorteil, dass hier sanitäre Anlagen zur Verfügung standen, um sich nach getaner Arbeit die Hände waschen zu können.

Positiver Nebeneffekt des neuen Stützpunktes war, dass sich auch Besucher des Jugendhauses dazu entschlossen, sich an der Aktion zu beteiligen.

LetsPutz 2022 Copyright Monika RometschSo zogen um kurz nach 14 Uhr rund 25 engagierte Bewohner von Hausen, „bewaffnet“ mit Handschuhen, Müllgreifern und Sammelsäcken, los um dem herumliegenden Müll auf den Leib zu rücken.

Die notwendigen Hilfsmittel für „Let’s Putz“-Aktionen werden von der AWS Stuttgart bereitgestellt, diese entsorgt im Anschluss auch den gesammelten Müll.

Wie auch im vergangenen Jahr bestand der gesammelte Müll zu großen Teilen aus Lebensmittelverpackungen, insbesondere von Knabberzeug und Süßwaren, und vielen, vielen Zigarettenkippen.

Hier sollte sich jeder, der solche Hinterlassenschaften verursacht überlegen, wie sozial und hygienisch sein Verhalten ist. Dies gilt noch mehr für die unzähligen OP- bzw. FFP2-Masken, die die fleißigen Helfer in ganz Hausen einsammelten.

LetsPutz 2022 Copyright Monika Schneider

Größtes Fundobjekt in diesem Jahr war ein Pkw-Reifen, der von einem Umweltverschmutzer „entsorgt“ worden war.
Nach rund zweieinhalb Stunden waren alle emsigen Helfer mit ihren gefüllten Müllsäcken zurück am Kinder- und Jugendhaus Hausen, dort wurde der gesammelte Abfall zur Abholung durch die AWS bereitgelegt.

Ein großer Dank gilt dem Team des Kinder- und Jugendhauses im Hausen. Dieses stellte nicht nur die Infrastruktur des Gebäudes zur Verfügung, es sorgte auch dafür, dass sich jeder der engagierten und fleißigen Helfer nach erfolgreicher Arbeit mit einem Snack und Getränken stärken konnte.

Ein ebenso großer Dank geht an die müllsammelnden Helfer, die durch ihr soziales Engagement dafür gesorgt haben, dass Hausen, wenn wahrscheinlich leider auch nur für kurze Zeit, ein sauberer, von herumliegendem Müll befreiter Stadtteil ist.

Der größte Dank geht an die beiden Initiatorinnen von „Lets Putz“ in Hausen, Sabine Schaible-Friedel und Monika Schneiders. Diese haben zum zweiten Mal viel Zeit und Mühe in die Durchführung der Müllsammelaktion investiert und werden dies auch weiterhin tun.

Let´s Putz Hausen

Laut ihren Angaben ist geplant, dass zukünftig mehrmals im Jahr, in Kooperation mit dem Kinder- und Jugendhaus, dementsprechende Veranstaltungen durchgeführt werden. Somit wird auch in Zukunft in Hausen der Ruf erschallen: „Let’s Putz!“

Bilder: Monika Rometsch & Monika Schneiders

Ähnliche Beiträge

Suppenküche in Stephanus

Lasagnesuppe?!

(EG) Viele der Gäste der zweiten „Suppenküche“ im Stephanusgemeindehaus, die am 26. November 2022 angeboten wurde, hatten einen ziemlich fragenden Blick beim Eintreten: Was steckte hinter diesem ungewöhnlichen Suppennamen?

Arbeitssamstag auf der Jugendfarm Weilimdorf

Viele Hände auf der Jugendfarm

(DP) Arbeitssamstag – das klingt zunächst gar nicht mal so angenehm. Doch tatsächlich verbirgt sich dahinter eine tolle Sache, die immer wieder Spaß macht. Zwei Mal im Jahr ruft die