Solar-Sitzbank

Erste Solar-Sitzbank für Weilimdorf in Sicht

(PB) Die Stadtwerke Stuttgart und die BW-Bank haben sich vorgenommen, die Energiewende voranzutreiben.

So kooperieren sie schon seit einiger Zeit beim E-Roller-Mobilitätsangebot „stella-sharing“ und in Sachen Ökostrom — nun ist als ein weiteres Projekt die Solar-Sitzbank hinzugekommen; sie zeigt den Menschen im öffentlichen Raum, wie erneuerbare Energien mithilfe intelligenter Technik gewonnen (Solaranlage in der Bank), gespeichert (Akkus) und vor Ort kostenfrei genutzt werden können. Heißt in diesem Fall konkret:

  • bis zu vier Mobilgeräte lassen sich gleichzeitig per Induktion (2x) oder Kabel (2x) aufladen
  • ein WLAN-Hotspot ermöglicht Surfen im Internet
  • das Umfeld wird mit effizientem LED-Licht ausgeleuchtet
  • ein spezielles Belüftungs-System verhindert im Sommer das Überhitzen der Sitzfläche

Dem Jugendrat Weilimdorf gefällt dieses Beispiel für Energiewende, und deshalb stellte er im Bezirksbeirat den Antrag, auch hier in unserem Stadtteil eine solche Bank zu installieren — so wie bereits andernorts in Stuttgart geschehen.

Die  Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen begleitete die Initiative des Jugendrates, die dann auch einstimmig beschlossen wurde; Standort der Solar-Sitzbank soll des Jugendhaus an der Solitudestraße 129 sein.

Zur genauen Festlegung fand am 23. September 2021 ein Vorort-Termin statt, vertreten dabei (S. Foto oben von r. n. l.) Urs Zaberer vom Jugendrat Weilimdorf, Jörg Oeser von den Stadtwerken Stuttgart, Grünen-Bezirksbeirat Peter Berg, Jugendhaus-Leiter Martin Kappler sowie Michael Straub vom Tiefbauamt Stuttgart; nicht im Bild Rathaus-Mitarbeiterin Vanessa Theiß.

Da die Bank in unmittelbarer Nähe zur U-Bahn-Haltestelle „Wolfbusch“ aufgestellt werden soll, ergibt sich natürlich auch für alle Nutzer*innen des ÖPNV die Möglichkeit, beim Warten auf die Stadtbahn das Handy aufzuladen und/oder zu surfen — wie bereits erwähnt ohne Kosten.

Auf dem Weg zur Solar-Sitzbank in Weilimdorf sind jetzt noch ein paar Details zu klären, aber grundsätzlich dürfte das Projekt Realität werden, übrigens das erste im Umfeld eines Jugendhauses in Stuttgart; Ende des Jahres könnte es soweit sein.

Ähnliche Beiträge

Pforzheimer Straße: Neue Lösungen braucht der Ort. Foto GOEDE

Pforzheimer Straße: Neue Lösungen braucht der Ort

(RED) – Die Pforzheimer Straße ist und bleibt im Herzen von Weilimdorf ein verkehrstechnisches Problem. Tagsüber verstopft, nachts immer wieder eine Rennstrecke, sie teilt den Ortskern in zwei Teile. Nun