salvator-fensterbild

Erzbischof Karl Josef Rauber spendet in der Salvatorkirche das Sakrament der Firmung

Am Samstag, 23. Juli 2011 um 16.00 Uhr spendet Erzbischof Karl Josef Rauber in der Salvatorkirche das Sakrament der Firmung. 25 Jungen und Mädchen haben sich auf den Weg gemacht und nehmen seit dem Firmwochenende am 8./9. Mai an der Vorbereitung teil.

Firmung ist nach der Taufe und der Erstkommunion der dritte Meilenstein auf dem Weg zu Glaube und Kirche. Viele junge Menschen wachsen heute nicht mehr selbstverständlich in Glaube und Kirche hinein. Für sie ist es nicht leicht, sich in der Gemeinde zu bewegen, sich hier wohl zu fühlen. Deshalb ist die Gemeinschaft der Gleichaltrigen so wichtig, wenn möglich auch über die Firmvorbereitung hinaus. So wäre es schön, wenn sich aus dem Firmkurs heraus eine Gruppe zusammenfinden würde, die den Weg weiter gehen wollte. Hoffen wir auf den Heiligen Geist, dass er dieses Wunder für die jungen Menschen und für unsere Gemeinde wirkt.

Mit Erzbischof Karl Josef Rauber kommt ein Bischof, der bis vor zwei Jahren im diplomatischen Dienst der Kirche stand. 1934 in Nürnberg geboren, war er zuletzt bis 2009 Apostolischer Nuntius in Belgien und Luxemburg. Heute lebt er im Ruhestand bei den Schönstatttschwestern in Ergenzingen bei Rottenburg.

Ähnliche Beiträge

Weihnachtsbaum Schmückaktion 2021

Schönste Tannenbäume in Weilimdorf wurden prämiert

(MUEB) Für eine stimmungsvolle Adventszeit wurden auch dieses Jahr wieder Tannenbäume im Zentrum von Weilimdorf aufgestellt, die Kindergärten, Schulen und Kitas sowie einigen Weilimdorfer Vereine wunderschön