Twitter-Gewitter bei Deutschlands Berufsfeuerwehren. Grafik: Feuerwehr Stuttgart (LHS)

Europäischer Tag des Notrufs am 11. Februar 2022

(LHS) Am 11. Februar 2022 ist der europäische Tag des Notrufs 112. Die Feuerwehr Stuttgart beteiligt sich an dieser bundesweiter Aktion.

Von 8 bis 20 Uhr gibt es an diesem Tag zahlreiche Tweets zu aktuellen Einsätzen und weiteren Themen rund um die Feuerwehr Stuttgart. Der Twitter-Account der Stadt Stuttgart ohne Registrierung abrufbar.

Die Feuerwehr Stuttgart nutzt den 11. Februar erneut, um live über Einsätze zu berichten, Tipps zur Brandvorsorge zu geben und interessante Gegebenheiten aus dem Berufsalltag zu schildern. Sie ist damit Teil des Twitter-Gewitters, das jährlich am europäischen Tag des Notrufs über Deutschland zieht.

Unter dem Hashtag #Stuttgart112 sind die Tweets der Feuerwehr Stuttgart von 8 Uhr bis 20 Uhr über den Twitter-Account der Stadt Stuttgart zu lesen (@stuttgart_stadt oder https://twitter.com/stuttgart_stadt). Hierfür ist keine Registrierung bei Twitter notwendig. Unter dem Hashtag #112live sind alle Tweets der teilnehmenden Berufsfeuerwehren, verstreut über das ganze Bundesgebiet, sichtbar.

Europäischer Tag des Notrufs

Seit Dezember 2008 können Menschen in allen Ländern der Europäischen Union über den Notruf 112 gebührenfrei die Feuerwehr und den Rettungsdienst erreichen. Da vielen Menschen noch nicht bekannt ist, dass der Notruf 112 europaweit als Notrufnummer genutzt werden kann, wurde der 11. Februar zum europäischen Tag des Notrufs ernannt. Denn dieses Wissen kann Leben retten!

Grafik: Feuerwehr Stuttgart (LHS)

Ähnliche Beiträge

Bombe Grefstraße Copyright Andreas Rometsch

Zwei Weltkriegsbomben im Weilimdorf entschärft

(ARO) Der Kampfmittelbeseitigungsdienst Baden-Württemberg konnte am heutigen Montag, dem 19.2.2024, im Waldgebiet zwischen Weilimdorf und Neuwirtshaus zwei 250 Kilogramm schwere Fliegerbomben entschärfen.

img_3692-themenbild-polizei

Trickdiebstahl – Zeugen gesucht

(ots) – Am Donnerstagvormittag (15.02.2024) hat ein Trickbetrüger in einer Wohnung am Krokodilweg einen Geldbeutel mit mehreren 100 Euro Bargeld erbeutet.