Lottoland-Elgordo

Finanzspritze zu Weihnachten: Lohnt sich die spanische Weihnachtslotterie auch für Deutsche?

(PM) Jedes Jahr kurz vor Weihnachten ist fast ganz Spanien im Lotto-Fieber. Der Grund ist die alljährlich stattfindende Weihnachtslotterie „El Gordo“. Die feierliche Verlosung am 22. Dezember mitzuverfolgen, ist für viele Menschen in Spanien eine feste Tradition.

Aber nicht nur aus Tradition besitzt fast jeder Spanier ein Los. Es sind auch die erstaunlich guten Gewinnchancen, die die Teilnahme so verlockend machen. Und sie machen El Gordo auch für immer mehr Deutsche interessant.

El Gordo lockt mit guten Gewinnchancen
Viele Lotterien locken mit gigantischen Jackpots. Und natürlich wäre ein zweistelliger Millionenbetrag auf dem Konto ein absoluter Traum. Nur leider ist die Chance tatsächlich zu gewinnen wahnsinnig gering. Beim deutschen Lotto 6aus 49 liegt die Chance den Jackpot abzuräumen beispielsweise bei etwa 1 zu 140 Millionen.

El Gordo funktioniert anders. Insgesamt wird zwar eine beeindruckend große Summe ausgespielt – in diesem Jahr sollen es 2,4 Milliarden Euro sein – aber der Hauptgewinn liegt bei gerade einmal vier Millionen Euro. Dafür wird er gleich mehrfach ausgespielt. Hinzu kommen enorm viele kleinere Gewinne in den anderen Gewinnklassen. Die Chancen, überhaupt etwas zu gewinnen, steigen dadurch deutlich an. Immerhin jedes sechste Los ist bei El Gordo mit einem Gewinn verbunden. Für den Hauptpreis liegt die Gewinnwahrscheinlichkeit bei 1 zu 100.000. Und genau diese guten Chancen machen die spanische Weihnachtslotterie so beliebt. Denn selbst wenn es nur ein Kleingewinn wird, hat sich der Loskauf bereits gelohnt.
Und so ist es kein Wunder, dass etwa 70 % der Spanier jedes Jahr an der Lotterie teilnehmen. Sie kaufen die Lose dafür einfach an den Verkaufsstellen, die sich überall im Land finden. Doch auch in Deutschland gibt es Teilnahmemöglichkeiten.

Von Deutschland aus spielen via Lottoland
Wer von Deutschland aus an El Gordo teilhaben möchte, tut das in der Regel online über Anbieter wie Lottoland. Denn sonst ist der Loskauf nur direkt in Spanien möglich und auch die Gewinnauszahlung findet nur dort statt. Für deutsche Spieler ist das in der Regel wenig praktikabel und so wird der Umweg über Lottoland bevorzugt. Das Angebot von Lottoland ist legal. Es kann auf El Gordo Losnummern, bzw. auf Losanteile gesetzt werden und die Auszahlung der entsprechenden Gewinne erfolgt direkt und bequem. Der Anbieter Lottoland ist seriös und sichert das zu.
Für einige deutsche Lottospieler hat sich diese Möglichkeit bereits gelohnt. Ein Mann aus Münster sicherte sich 2021 bei der Teilnahme an El Gordo über Lottoland 1,25 Millionen Euro. Außerdem gab es mehrere 6-stellige Gewinne in Deutschland. Die deutschen Gewinner dürfen sich dabei sogar doppelt freuen, denn anders als die Spanier müssen sie keine Steuern auf den Geldsegen zahlen.

Die Teilnahme bei El Gordo kann sich also tatsächlich lohnen, auch von Deutschland aus. Ob sie das auch wirklich tut, bleibt aber Glückssache. Denn trotz vergleichsweise guter Gewinnchancen ist und bleibt El Gordo ein Lotteriespiel. Ein Gewinn ist nicht garantiert und am Ende ist der Loskauf vielleicht ein Verlust. Zumindest aber bekommt man ein wenig Spannung und Nervenkitzel und kann am spanischen Lottofieber teilhaben. Wer Lose gekauft hat und direkt mitfiebern möchte, kann die Ziehung übrigens am 22.12. im Livestream des spanischen Fernsehsenders RTVE mitverfolgen.

Ähnliche Beiträge

Weilemer Weihnachtsmarkt 2022

Weilemer Weihnachtsmarkt 2022 ein voller Erfolg

(RED) Nach zwei Jahren “Corona-Pause” verwandelte sich am 26. und 27. November der Löwen-Markt und Löwen-Platz (endlich) wieder in einen trubelnden “Weilemer Weihnachtsmarkt” – im wahrsten Sinne ein “voller” Erfolg,